gb 2 Kommentare

Ampel oder Kreisel?

Pirna. Die Königsteiner Bürgerinitiative »Ampel-NO – Kreisel-GO« setzt sich bei der Realisierung der Pirnaer Südumfahrung für einen Kreisverkehr ein.

Die Bürgerinitiative um den Königsteiner Gottfried Gäbel stellt sich die Frage, ob denn mit der Ortsumfahrung (OU) Pirna eine »leistungsstarke und attraktive Verkehrsverbindung von der B172a zur Sächsischen Schweiz realisiert« wird. Sie bezweifelt, dass mit der jetzigen Planung einer Ampel am Abzweig der alten B172 zur B172n in der Nähe von Pirna-Sonnenstein dieses Ziel erreicht werden kann.

http://www.hotel-hirschen-bregenzerwald.at/?10-best-resume-writing-service-los-angeles services from writers who know how to annotate sources | Now you can live your life as you want, and we will do the rest! Briefe und Petitionen

So hat die Initiative eine eigene »Kreisel«-Variante entwickelt und schon mehrere Briefe an Ministerien verfasst und Petitionen eingereicht. Zunächst wurde eine Petition des Kreistages an das Sächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) wegen Nichtzuständigkeit abgelehnt.
Am 3. April 2020 leitete die Bürgerinitiative diese Petition an das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) weiter, welche am 27. Juni dann beantwortet worden ist. Darin heißt es, dass die Leistungsfähigkeit der Lichtsignalanlage (LSA) durch verkehrstechnische Untersuchung bestätigt worden ist. An der Knotenpunktform (KP) LSA wird wegen »Richtlinien zur Anlage von Landstraßen (RAL)«, sowie Sicherung der Bevorrechtigung auf der OU festgehalten. Ein Planänderungsverfahren wäre aufwendig und teuer und somit  kann von der gewählten KP-Form LSA nicht abgewichen werden.

Professional research paper Writing For Pay au help research paper service oriented . PLOS Medicine publishes research and commentary of general Strecke von Kreisverkehren geprägt

Da die Bürgerinitiative einer anderen Ansicht ist, schrieb sie am 9. Juli einen weiteren Brief an das BMVI. In der Antwort vom 27. Juli verteidigte das Ministerium die Bevorrechtigung der Ortsumfahrung und damit Benachteiligung des Verkehrs Richtung Königstein und Pirna. Darin lautet es: »Kreisverkehre unterbrechen die auf Linearität ausgelegte Streckencharakteristik […] der B172 [...] und ein Kreisverkehr (KV) [wäre] nicht geeignet.«

Darauf erwiderte die BI, dass die Streckencharakteristik eben von KV geprägt sei und der Kreisel-GO der Mittelpunkt von fünf KV im Streckennetz ist und eine LSA dort nach Bundesfernstraßengesetz völlig ungeeignet wäre. Ein Kreisel weise zudem eine hohe Leistungsfähigkeit von 34.000 KFZ in 24 Stunden auf und ist sehr flexibel auf Schwankungen im Verkehrsaufkommen, zudem selbstregulierend und man hat immer in alle drei Richtungen freie Fahrt. Gemäß den Empfehlungen des »Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages« (WD) von 2019 ist auch die Verknüpfung von Straßen unterschiedlicher Hierarchie regelkonform.

Growthink Business Plan Template. 130 likes. We are the premier online writing service provider, helping thousands of students better their grade in more than ten... Drei gleichstarke Verkehrsströme

Im dritten Brief des BMVI vom 24. August wird die Leistungsfähigkeit der Ampel wiederum verteidigt. Darin heißt es, dass aktuellere Verkehrsprognosen davon ausgehen, dass mehr als 70 Prozent der Verkehre im Knoten auf die Ortsumfahrung B172 und weniger als 30 Prozent auf die Einmündung von beziehungsweise zum Sonnenstein entfallen. Somit ist die zügige Streckenführung des Streckenzuges B172 an diesem Knotenpunkt zu stärken.

Dieses Schreiben bekräftigt die Bürgerinitiative in ihrer Philosophie von drei in etwa gleichstark frequentierten Verkehrsströmen im Knotenpunkt, nämlich 35 Prozent Richtung A17, 35 Prozent Richtung Königstein und 30 Prozent Richtung Pirna, jeweils auch in die Gegenrichtung. Daher bietet sich ein Kreisel an.

Die BI hofft nun, mit ihrer Petition an den Bund eine Änderung der Knotenpunktform zu erwirken. Sie trägt auch die Unterschrift und das Siegel des Bürgermeisters von Königstein, Tobias Kummer.

Our professionals of Dissertation Honey have maintained an outstanding reputation in their chosen discipline owing to their knowledge and expertise. Whether its a Literature paper on Shakespeares Romeo and Juliet or a Law assignment on animal rights, our stalwarts will offer a supreme paper writing service irrespective of the complexities of the topic. (Roberto Rink)

Artikel kommentieren

Kommentar von putzke
Kreisverkehr-Verhinderer sind Individuen, die von gefahrlosem, staufreiem Straßen-Verkehr und umweltfreundlicher Verkehrslösung keine Ahnung haben. Ob das Herr Dr. Scheuer lösen kann und will ist fraglich.
Kommentar von Raimond Törpsch
Einen Kreisverkehr kann ich mir sehr gut an dieser Stelle vorstellen. In GB, Frankreich oder Dänemark haben mich Kreisverkehre immer wieder überzeugt. Der Verkehrsfluss ist mit ihnen viel besser zu halten.

„Gegen Gewalt an Frauen“ - Aktionstag im Landkreis auch 2020

Elbe-Elster. Alljährlich findet bundesweit am 25. November der Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ statt. Die Aktion von terres des femmes wird von bisher 850 Städten und Landkreisen unterstützt. Der Tag erinnert an drei mutigen Schwestern Mirabel, die am 25. November 1960 wegen ihrer politischen Aktivitäten, ihrem Auflehnen gegen die militärische Diktatur in der Dominikanischen Republik nach monatelanger Verfolgung und Folter ermordet wurden. „Nein zu Gewalt an Frauen - auch im Landkreis Elbe-Elster“, unter diesem Motto wurde heute, coronabedingt ohne Gäste und Publikum, eine Flagge vor der Kreisverwaltung in Herzberg gehisst und damit ein öffentliches Zeichen gesetzt. Sie erfolgte durch Kämmerer Peter Hans und der Gleichstellungsbeauftragten Ute Miething. Der Landkreis Elbe-Elster beteiligt sich seit 2001 kontinuierlich an der Flaggenaktion. Viele Kommunen, aber auch andere öffentliche Einrichtungen wie der Bundestag, die Landtage, insgesamt über 8000 Akteure beteiligen sich an diesen Aktionen und setzen somit ein Zeichen gegen „Gewalt an Frauen“. An der Kreisverwaltung in Herzberg weht in diesem Jahr eine neue Flagge. Es ist die Fahne der Organisation UN Women Deutschland. UN Women ist eine international agierende Vereinigung für Frauenrechte, eine unabhängige NRO. „Gemeinsam sind wir der Überzeugung, so Gleichstellungsbeauftragte Ute Miething, „dass jede Frau ein Recht auf Leben frei von Gewalt, Armut und Diskriminierung hat. Vor der Durchsetzung dieses Rechtes sind wir noch weit entfernt.“ So sind 2019 bundesweit 117 Frauen durch häusliche Gewalt zu Tode gekommen. Es gibt einen Anstieg von über 1000 Fällen auf 141.792 im Bereich häusliche Gewalt gegenüber 2018. Diese Zahlen zeigen nur die angezeigten Straftaten auf, die Dunkelziffer liegt höher. Im Corona Lookdown war eine Zunahme der Fälle häuslicher Gewalt ebenfalls zu verzeichnen. Ministerin Giffey hat mit Bund und Ländern ein Hilfepaket für von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder ins Leben gerufen. Der Gesetzgeber hat mit dem Gewaltschutzgesetz, der Bestrafung der Vergewaltigung in der Ehe und in der Partnerschaft die Grundlagen für ein Leben ohne Gewalt gelegt. Die bundesweite Notrufnummer „Gewalt gegen Frauen“ 0800 116 016 ist rund um die Uhr und in 18 Sprache zu erreichen. Im Landkreis Elbe-Elster ist das Frauenhaus des Diakonischen Werkes Kontaktstelle. Hier erhalten Frauen Unterstützung beim Start in ein neues gewaltfreies Leben. Da in diesem Jahr aufgrund von Corona kein Rahmenprogramm stattfinden kann, hat die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Elbe-Elster, Ute Miething zusammen mit dem Social-Media Team einen Teil des Kooperationsgremiums „Häusliche Gewalt und Opferschutz“ interviewt, um zu zeigen wer die Menschen sind, die sich dienstlich und ehrenamtlich für die Hilfe und Unterstützung für von Gewalt betroffenen Frauen und Ihren Kindern einsetzen und dies auch leisten. Zu sehen ist die Produktion auf Facebook, Instagramm und Youtube. Eine ausführliche Version des Videos ist auf dem EE-YouTube Kanal zu sehen.Alljährlich findet bundesweit am 25. November der Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ statt. Die Aktion von terres des femmes wird von bisher 850 Städten und Landkreisen unterstützt. Der Tag erinnert an drei mutigen Schwestern Mirabel, die am 25.…

weiterlesen