as

Tierpark Meißen: Letzte Saison begonnen

Very affordable research papers past or present tenses from professional and passionate bloggers. Meißen. Der Tierpark Meißen ist nach langer Schließung wieder geöffnet. Wer hin will, sollte das dieses Jahr noch tun. Es ist die letzte Saison.

PhD Thesis Editors in UK offer unmatched I Can T Do My Essay Services. Our editing service in UK includes Grammar check, Structure and Sentence Flow and  Ab sofort hat der Tierpark Meißen wieder geöffnet – in der Woche von 13 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr. Für den Besuch gilt es jedoch einige Regeln zu beachten. So müssen Besucher eine Selbstauskunft über einen durchgeführten Corona-Selbsttest am Kassenhäuschen abgeben. Ein vorheriger Termin für den Tierparkbesuch sei laut Betreiber jedoch nicht notwendig. Dort, wo Mindestabstände nicht eingehalten werden können, müsse man eine Maske tragen.

Chemistry Help Khan Academy - Visit us today to get more advantageous deals. Safe payments and guaranteed satisfaction when you buy drugs. Affordable and safe Wie geht´s Gertrud?

Nach langer Schließzeit durch Corona gibt´s im Tierpark auch Nachwuchs zu bestaunen. So erblickte ein weißes Känguru-Baby das Licht der Welt. Auch zwei neue Schafslämmer gehören nun zur Tierpark-Familie. Das Känguru Gertrud, das per Hand aufgezogen wurde, gedeiht unterdessen prächtig.

We offer English Coursework Original Writing Help at affordable prices. We started as a small team with a primary focus on helping students from different countries in their dissertations. Currently, we help students from across the globe on nearly every topic. Tierpark macht dicht

Wie Tierparkbetreiber Heiko Drechsler gegenüber WochenKurier erklärte, werde er den Tierpark zum Jahresende aufgeben. Einen entsprechenden Aufhebungsvertrag habe er bereits unterzeichnet. Ursprünglich war der Pachtvertrag bis zum Jahr 2028 ausgelegt gewesen. Grund für seinen Entschluss sei sein schlechter gesundheitlicher Zustand gewesen. Auch die fehlende Unterstützung seitens der Stadt habe ihn dazu bewogen. Das Verhältnis zwischen dem Tierparkchef und der Stadt galt die letzten Jahre als angespannt. Zuletzt hatte Drechsler den Tierpark völlig allein bewirtschaftet.  

Der Dresdner hatte die Anlage im Jahr 2003 übernommen und seither rein privaten betrieben. Mit einer Ausnahme (60.000 Euro) hatte er die Jahre keine öffentliche Förderung erhalten, lediglich Spenden. Eine Arbeitsgruppe der Stadt Meißen kam zu dem Ergebnis, den Tierpark künftig von einem gemeinnützigen Träger betreiben zu lassen. Als Anreiz stellte die Stadt einen jährlichen Zuschuss von 100.000 Euro in Aussicht. Drechsler hatte der Stadt nach eigener Darstellung die Angliederung des Tierparks an den Bauhof vorgeschlagen – ohne Erfolg. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.