vf

Seminar für kleine Kräuterhexen mit dem WochenKurier

Meißen. Gemeinsam mit dem Team des Kräutergartens der SoPro lädt der WochenKurier zum geheimnisvollen Kräuterseminar ein. Alle Teilnehmer bekommen vom WochenKurier einen Teil der Seminargebühren spendiert.

Im Kräutergarten der Stiftung Soziale Projekte Meißen (SoPro) an der Wiesengasse 1 soll am Donnerstag, 26. September, zwischen 16.30 und 18.30 Uhr, ein spannender Kräuternachmittag für angehende »Kräuterhexen« stattfinden.

Die praktische Kräuterkunde

Unter dem Motto »Kräuterkonservierung auf extrem leckere Art« können die Teilnehmer nicht nur den Heil- und Kräutergarten in Meißen-Cölln kennenlernen und so ein friedvolles Stück Natur, direkt an den Elbwiesen gelegen, entdecken, sie erfahren auch alles über die Zubereitung von frischen Kräuterölen und -essig. Außerdem wird auch vieles über die Kräfte der Kräuter für unseren Alltag und die richtige Verarbeitung der kleinen grünen Kraftpakete vermittelt.

Die angehenden »Kräuterhexen« lernen außerdem die Herstellung von Pesto Genovese, wie Kräuter eingesalzen werden sowie erhalten sie Tipps für den großen Bereich der Kräuterkosmetik. »Besonders im Herbst und im Winter sind Wohlfühl- und Entspannungsmomente für die Haut ganz wichtig, auch da können Kräuter Anregung, Ruhe und sogar Linderung bringen«, erklärt SoPro-Geschäftsführerin Christine Hauke auf Anfrage. Unter dem Thema: »Alles Gute für die Haut« können die Teilnehmer Badefizzies, Badeöl und Duschjelly herstellen.

Unser Geschenk für Sie

Für die WochenKurier-Leser schrumpft der Teilnehmerpreis des Kräuterseminars von 25 auf 10 Euro. »Mit dieser Aktion wollen wir unseren Lesern einen spannenden Tag in der Natur ermöglichen und viel Wisseswertes zu heimischen Kräutern und Heilpflanzen sowie Ölen vermitteln lassen«, erklärt WochenKurier-Bereichsleiterin Kerstin Baumert.

Übrigens, eine schnelle Anmeldung lohnt sich, denn die Teilnehmerplätze sind auf maximal 20 Personen begrenzt. »Damit es ein richtig gemütlicher Nachmittag zum Fachsimpeln und Probieren wird, bieten wir dazu frischen, selbstgemachten Kräutertee, frisches Brot, Kräuterbutter und verschiedene Dips und Gemüse aus dem Heil- und Kräutergarten zum snacken«, verspricht Christine Hauke abschließend.

Verbindliche Anmeldung:

Mail bis zum 20. September an: kerstinbaumert@dwk-verlag.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.