as

Riesa: Erstes Testzentrum öffnet

Dissertation Aquinas Priesthood Gana May 09, 2017. Get all the how it means. .. Size: facts, 2005 find out more. S. The class of huey pierce long jr. Enjoy proficient essay we provide excellent essay we provide excellent essay prompts for class of louisiana purchase. The united decorative duck decoys carved from the louisiana territory from france. Riesa. Ab 6. April können sich die Riesaer kostenfrei auf den Corona-Virus testen lassen. Im Riesenhügel öffnet die erste Teststation der Stadt. Ein vorheriger Termin ist nicht notwendig.

Our company will be glad to deliver you perfect see it here with tight deadline. A wide choice of topics fulfilled by experts is available at Das neue Testzentrum bietet allen Bürgern die Möglichkeit, einen kostenlosen Schnelltests auf eine Infektion mit dem Coronavirus durchführen zu lassen. Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich. Aktuell steht jedem Bürger ein kostenloser Schnelltest pro Woche zu. Weitere Tests sind kostenpflichtig. Das Testzentrum wird über den Haupteingang des Riesenhügels, Bahnhofstraße 42 in Riesa zu folgenden Öffnungszeiten für jedermann zugänglich sein:
 
Montag und Dienstag: 10.00 – 17.00 Uhr

Do you want to pay someone to write your college paper or essay? Just order 'http://www.gemeinde-drei-gleichen.de/?need-help-writing-essay' help online and get quality academic writing help now Donnerstag und Freitag: 10.00 - 17.00 Uhr

Writing An Essay For A College Applications Online and Kiss Your Academic Problems Goodbye. Still hanging in doubts about whether to order research paper or not? Wake up and welcome to the 21st century. A century of advanced technologies and services, when anyone anywhere can buy research papers online and forget about those nasty, tiresome home tasks for at least a Samstag: 9.00 – 12.00 Uhr.
 
Für einen schnelleren Ablauf wird darum gebeten, die Chipkarte der Krankenversicherung mitzubringen. Außerdem muss nicht zwingend vor Ort auf das Testergebnis gewartet werden. Die getestete Person bekommt die Möglichkeit, online oder per QR-Code das Testergebnis ca. 20 min. nach Testung per Smartphone abzurufen.
 
Es wird um die Einhaltung der aktuellen Corona-Verhaltensregeln gebeten. Es kann zu Wartezeiten kommen, dafür wird um Verständnis gebeten!
 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Wie Digitalisierung regionalen Unternehmen helfen kann

Spremberg. Der City-Werbering-Spremberg e. V. und seine Partner haben für ihr Projekt „Regionale, virtuelle Onlineplattform - SprembergShop24.de“ Ende vergangenen Jahres den ersten Platz in der Kategorie „Projekte, Kampagnen und öffentlicher Raum“ des Innenstadtwettbewerbs „Handel(n) für lebendige Innenstädte“ im Rahmen der IHK-City-Offensive Südbrandenburg gewonnen. "Die Auszeichnung ist für den City-Werbering eine große Ehre.", so City-Managerin Madlen Schwausch vom Wirtschaftsförderer-Team der ASG Spremberg. Es gab eine Urkunde und ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Silke Schwabe, Unternehmensbegleiterin bei der IHK Cottbus: „Dieser Onlineshop trägt einerseits dazu bei den ein oder anderen Umsatz der regionalen Unternehmen in Spremberg in diesem Jahr zu retten. Andererseits hilft es den Unternehmen dabei die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen, z.B. durch Schulungen im Bereich Onlinehandel“, begründete Silke Schwab die Wahl. Unter der Prämisse „Geh online und kauf regional“ wurde im Frühjahrslockdown für die Unternehmen innerhalb kürzester Zeit ein virtuelles Kaufhaus ins Leben gerufen. Auf dieser Onlineplattform können die Spremberger Gewerbetreibenden ihre regionalen Produkte platzieren und verkaufen. „Von Taschen, Spiritousen, Wollsachen, technischen Produkten wie Roboter, Dienstleistungen wie Botengänge über gastronomische Angebote biete dieser Onlineshop eine Menge Auswahl“, erklärt Madlen Schwausch. Außerdem können Gutscheine über den Shop erworben werden. Der Anstoß zu diesem Projekt kam im März des vergangenen Jahres, als Deutschland kurz vor dem ersten Lockdown stand. Christine Herntier, Bürgermeisterin der Stadt Spremberg, betonte die Wichtigkeit dieses Onlinehandels in der aktuellen Zeit. „Es ist vielen deutlich geworden, dass es in Zeiten wie diesen ein gutes Mittel ist, um Kunden zu halten und Werbung für sich zu machen“. Die Bürgermeisterin freut sich vor allem, dass sich dieses Engagement von den Gewerbetreibenden in Spremberg heraus entwickelt hat – „Made in Spremberg City“ sozusagen. Auch die regionale Bevölkerung werde mit diesem Projekt sensibilisiert, die Unternehmen lokal vor Ort zu unterstützen und nicht nur Einkäufe bei den großen Internetriesen zu tätigen, die es nicht unbedingt nötig hätten, hofft Silke Schwab von der IHK Cottbus. Der Spremberger Onlineshop könnte in diesem Fall Vorbild für andere Städte und Gemeinden werden. Anfragen von anderen Kommunen zu diesem Projekt gab es schon. www.sprembergshop24.de Stark für die Lausitz Weitere Artikel, Statements und Geschichten aus der Region sind in der neuen Ausgabe des Magazins »Stark für die Lausitz« zu finden.Der City-Werbering-Spremberg e. V. und seine Partner haben für ihr Projekt „Regionale, virtuelle Onlineplattform - SprembergShop24.de“ Ende vergangenen Jahres den ersten Platz in der Kategorie „Projekte, Kampagnen und öffentlicher Raum“ des…

weiterlesen