vf

Gesundes Frühstück für Schüler

Lommatzsch. Erstmals ist die Ölmühle Moog aus Klappendorf einer der Organisatoren der Bio-Brotbox für die Erstklässler in Meissen.

Die Erstklässler in der neuen 4. Grundschule am Aritaring freuten sich in der vergangenen Woche besonders auf ihr Frühstück. Judith Faller-Moog und ihr Team von der Ölmühle Moog aus Klappendorf haben für die Schulanfänger gemeinsam mit vielen regionalen Partnern ein gesundes Frühstück zusammengestellt und in eine gelbe Brotbox verpackt.

Die Bio Planéte – Ölmühle Moog gehört in diesem Jahr erstmals zu den Bio-Brotbox-Organisatoren und hatte so die schöne Aufgabe das gesunde Pausenfrühstück an 270 Erstklässler in Meißen zu verteilen. »Ich bin selbst Mutter von vier Kindern. Deshalb liegt mir der gesunde Start in den Tag für Schulkinder sehr am Herzen«, sagt Inhaberin und Geschäftsführerin Judith Faller-Moog.

Bereits seit 2002 werden zum Schuljahresbeginn Bio-Brotboxen verteilt. Ziel der Aktion ist es, dass jedes Kind täglich ein gesundes Frühstück bekommt und dadurch auch die Wertigkeit von Lebensmitteln in den Fokus gerückt wird. Dank der Initiative werden in diesem Jahr bereits mehr als 180.000 Mädchen und Jungen und damit etwa ein Viertel aller Erstklässler in Deutschland eine Bio-Brotbox bekommen.

Die Schulleiterin der Questenberg-Schule, Antje Buschmann, findet das tägliche, gesunde Frühstück für jedes Kind besonders wichtig, schließlich sei das Denken echte Schwerstarbeit für die Kinder und verlangt enorm viel Energie am Vormittag.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Regionaler Zugewinn

Drebkau.  Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. Vergeben werden Ein- bis Vierraumwohnungen, die barrierefrei zu errei­chen sind und in der jede Altersgruppe ein modernes Zuhause zum Wohlfühlen findet. Die Wohnungen sind in bester Lage, umgeben von einer wunderschönen Naturkulisse und bieten neben einem Balkon, Dach­terrasse bzw. Terrasse, eine moderne Einbauküche und ausreichend Parkmöglich­keiten vor Ort. Der potenzielle Mieter darf seine Wohnung in Ab­sprache mit dem Bauherrn individuell bemustern und gestalten, was die Farbge­bung der Wände, der Ein­bauküche und die Auswahl der verschiedenen Boden­beläge betrifft. Das erste Haus soll bis Ende nächsten Jahres bezugsfertig sein. Bei der Grundsteinle­gung spielte das Wetter mit und die zahlreich gelade­nen Gäste hörten gespannt den Verantwortlichen zu. So sprach Olaf Lalk, Vize­landrat des Spree-Neiße Kreises, begeistert und er­wähnte explizit, dass sich hier ein regionaler Unter­nehmer einem Immobilien Großprojekt gewidmet und sehr viel finanzielle Mittel in die Region investiert hat. Feierlich wurde dieser Moment für die Zukunft mit einer Zeitkapsel fest­gehalten und ein Segen für das Grundstück ausgespro­chen. Insgesamt ist dieses Projekt ein Gewinn für die ländliche Region und ein weiterer Schritt diese auch attraktiv zu gestalten.   Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. …

weiterlesen