vf

Für die Mutigen: Neues NaturErlebnisbad in Großenhain offen

Großenhain. Großenhainer und ihre Gäste können wieder planschen.

Noch bis zum 2. Juni (einschließlich dem Kindertag) können sich die Gäste des neuen NaturErlebnisbades in Großenhain kostenfrei in die Fluten stürzen und das neue Bad auf »Herz und Nieren« prüfen.

Immerhin gibt es viel zu entdecken: Es gibt ein Außen-Sportbereich mit Volleyball und erweiterten Liegewiesen. Das Schwimmerbecken mit zwei 50 Meter-Bahnen und einer 25 Meter-Bahn und der Sprungfelsen sind baulich von einander getrennt. Es gibt einen neuen Kleinkinderbereich mit Planschbecken, Rutsche, Sonnensegel und Spielmöglichkeiten. Auch die neue Wellenrutsche lädt zum Plantschen im Aktivpool ein. Die Faun-Skulptur mit Vogeltränke hat ihren Platz im Bad gefunden. Bäume wurden gepflanzt und sollen in einigen Jahren zu kräftigen Schattenspendern werden. Bis das allerdings so weit ist, werden große Sonnenschirme diese Aufgabe übernehmen.

Preisniveau bleibt

Doch auch nach dem Kindertag können sich die Besucher glücklich schätzen, dass die Preise auf dem gleichen Niveau geblieben sind, wie vor der Schließung. Auch die Kernöffnungszeiten werden weitergeführt. Die neuen Schwimmmeister Martin Lehmann und Annett Fischer freuen sich auf viele Badegäste, die das Bad nach einer einjährigen Schließungssaison wieder gut annehmen. Für alle die auch in der Freizeit nicht auf ihre Online-Präsenz verzichten können, gibt es im gesamten Bad kostenfreies WLan. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Luisenhof: Weiterer Gastraum entsteht

Dresden. Das Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang August 2019 ihren Gästen anbieten zu können.  „Wir haben festgestellt, dass uns manchmal eine „Zwischengröße“ fehlt. Für einige Reservierungen ist der Panoramaraum zu groß und der Gesellschaftsraum zu klein. Deshalb fiel gemeinsam mit dem Eigentümer die Entscheidung, das Restaurant auszubauen“, sagt Carsten Rühle, der damit weitere 50.000 Euro in den Luisenhof investiert.  Der Entwurf zur Gestaltung stammt erneut von O+M Architekten aus Dresden. Der neue Gastraum wird demnach im selben Stil eingerichtet wie das im März 2018 nach fast dreijähriger Schließzeit wiedereröffnete Restaurant, bekommt aber als einziger Raum einen gemütlichen Kamin. Der Zugang erfolgt ebenerdig über die mittig im Objekt liegende Lounge. Dafür wird ein Teil der sogenannten Empore entfernt, ein Wanddurchbruch gemacht und eine weitere Glastür eingesetzt  Damit wird der neue Raum ebenfalls separat nutz- und buchbar sein, beispielsweise für Reisegruppen, mittelgroße Familienfeiern oder auch für Tagungen, Seminare, Workshops und Business-Meetings. Infos/Reservierungen: 0351/28777830 oder reservierung@luisenhof-in-dresden.deDas Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang…

weiterlesen