as

Eine Bürgerstiftung für Meißen

AWE Learning is pleased to offer Dissertation Religious Thesis to search and apply for funding to bring digital learning tools to your early learners. Meißen. In Meißen soll eine Bürgerstiftung gegründet werden. Rund 70 Menschen stehen bisher hinter dieser Idee, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Zukunft der Jahnturnhalle steht.

UK Purpose Of Writing Term Paper. Using an online essay writing services frees up your time for study and exam revision. We understand that you are busy and need an extra pair of hands to stop you from falling behind on your course work. We have taken the stress away from thousands of students around Great Britain by helping them to meet their Nach einer städtischen Ausschreibung des Jahn-Areals reichte Ende September die Initiative „Bürgerstiftung Meißen“ ihr Konzept bei der Stadt ein (WochenKurier berichtete). Der Zusammenschluss will die Jahnhalle und das Gelände durch eine Bewegungslandschaft reaktivieren. Wie Ina Heß erklärte, befinde sich die Bürgerstiftung in Gründung. Angedacht ist, zunächst eine treuhänderische Stiftung unter dem Dach der Dresdner Bürgerstiftung zu gründen. „Das bedeutet weniger Verwaltungsaufwand und ist auch schneller zu bewerkstelligen“, sagte sie. Die Bereitstellung des notwendigen Stiftungskapitals in Höhe von 10.000 Euro sei abgesichert.

If you want to see here now online, find us and feel confident presenting your work! Writing your coursework can make you think again about writing it Das Stiftungsmodell bringt vielerlei Vorteile mit sich. „Das Stiftungsvermögen bleibt erhalten. Der Stiftungszweck wird lediglich aus den Erträgen, sprich Zinsen, sowie aus Spenden und anderen Zuwendungen verwirklicht“, so Heß weiter. Die Inanspruchnahme öffentlicher Mittel sei auch möglich. Die Höhe der Einlage des jeweiligen Stifters spielt dabei keine Rolle. „Damit können auch Freunde der Jahnhalle mitmachen, die nicht unbedingt über ein dickes Portmonee verfügen“, sagte Bill Quaas von der gleichnamigen Malerfirma. Er unterstützt das ambitionierte Projekt ebenso wie Katrin Witte (Herberge Orange). „Was vor 120 Jahren möglich war, sollte doch heute auch noch funktionieren“, sagte sie. 1895 war die Halle durch das Engagement der Meißnerinnen und Meißner erbaut worden. Demnächst soll das Projekt im zuständigen Ausschuss vorgestellt werden. Wenn der Stadtrat entscheidet, ist noch offen. Die Bürgerstiftung werde allerdings nur dann gegründet, wenn das Konzept der Bewegungslandschaft den Zuschlag erhalte, hieß es weiter. Mitmachen unter initiative@buergerstiftung-meissen.de!
                 Foto: Archiv

Artikel kommentieren

Our Academic Writing Service & Rebt Homework Assignments UK Benefits. UK Academic Writers have always been prolific in their work and we have never failed to submit our work on-time. Regardless of the urgency of the orders, we always manage your writing task and make sure that there is no compromise on the quality of work. Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Fertigstellung der S177 verzögert sich – AFD kritisiert

Radeberg. Die neue Schnellstraße S 177 soll künftig dafür sorgen, dass sich der Verkehrsfluss von Radeberg nach Leppersdorf deutlich entspannt und Reisende schneller in den Dresdener Osten oder weiter in Richtung Süden, in das Elbsandsteingebirge gelangen können. „10 Prozent höhere Baukosten und 100 Prozent verlängerte Bauzeit“ Doch bis es soweit ist, vergehen noch ein paar Jahre, denn die Fertigstellung der Schnellstraße kann voraussichtlich erst 2023 abgeschlossen werden. Die eingeplanten Kosten von 53 Millionen Euro werden mit großer Wahrscheinlichkeit überschritten. Der AFD Landtagsabgeordnete Frank Peschel kritisiert die Verzögerung: „10 Prozent höhere Baukosten und 100 Prozent verlängerte Bauzeit. Das ist das traurige Zwischenergebnis des 5,3 km langen Teilstraßenneubaus der S177. Es ist absolut nicht nachvollziehbar, dass sich die Fertigstellung, ohne Angabe von Gründen immer weiter verschiebt, wo der Straßenabschnitt doch bereits 2020 fertiggestellt sein sollte. Mittlerweile wird die Fertigstellung mit 2023 angegeben.“ Deutliche Kritik von Peschel ist auch an bisherige sächsische Infrastrukturprojekte adressiert: „Die Verspätung bei der Freigabe der S177, die gestiegenen Baukosten und Fehlplanungen stehen exemplarisch für die Umsetzung von Infrastrukturprojekten in Sachsen. Das ist völlig inakzeptabel“, so der AFD-Mann Peschel mit ernsten Worten. Finanzierungslücken verzögern die Fertigstellung Auf Nachfrage beim Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) gibt es aus deren Sicht doch Gründe für die Bauverzögerung. „Die Fertigstellung des Abschnitts zwischen Radeberg und der A4 hat sich auf 2023 verschoben, weil wir letztlich nicht alle ursprünglich geplanten Baulose in das letztjährige Finanzierungsprogramm einordnen konnten.“ Heißt konkret: Die Finanzierung konnte nicht gewährleistet werden und ist abhängig vom Doppelhaushalt 2021/2022. Wie gehen die Arbeiten derzeit voran? Der Plan für die kommenden Wochen sieht so aus, dass Ausweichstellen für den Linienbusverkehr auf der K 9254 (zwischen Wachau und Kleinröhrsdorf) geschaffen werden. Diese soll während der im Mai beginnenden Vollsperrung der S 95 als Umleitungsstrecke dienen, um dann den Streckenabschnitt zwischen Radeberg und Leppersdorf - der künftigen S 177 - baulich fertigzustellen. Die neue Schnellstraße S 177 soll künftig dafür sorgen, dass sich der Verkehrsfluss von Radeberg nach Leppersdorf deutlich entspannt und Reisende schneller in den Dresdener Osten oder weiter in Richtung Süden, in das Elbsandsteingebirge gelangen…

weiterlesen