vf

Jugendliche sollen eigene Ideen liefern

Riesa. In Merzdorf soll ein Treffpunkt für Jugendliche auf künftiger Freizeitfläche entstehen. Jetzt werden Ideen gesammelt.

In Gröba-Merzdorf werden mehrere Vorhaben der nachhaltigen Stadtentwicklung in Riesa in Angriff genommen. Die Stadt konnte dafür die Aufnahme in die Förderprogramme Europäischer Fond für regionale Entwicklung (EFRE) und Stadtumbau erreichen. Eine große Maßnahme beinhaltet die Nachnutzung der Flächen des ehemaligen Jugendclubs und der Kindertagesstätte an der Merzdorfer Straße.

Dort soll mit der Gestaltung einer Jugend- und Freizeitfläche ein attraktiver Aufenthaltsbereich für junge Menschen geschaffen werden. Bereits auf der Bürgerversammlung im März hatte die Stadtverwaltung eine umfassende Bürgerbeteiligung zu Ideen und Vorhaben in dem etwa 1,4 Hektar großen Bereich angekündigt. »Der Park mit vielen alten Bäumen eröffnet verschiedene Möglichkeiten«, sagt Oberbürgermeister Marco Müller. »Wir hoffen auf die Kreativität vieler Mitstreiter und interessante Vorschläge bei der Gestaltung der Fläche zur sportlichen Betätigung, aber auch einfach zum Schwatzen und Erholen.«

Erste Pläne

In Absprache mit Riesas Skatern ist eine entsprechende Anlage vorgesehen. Weiterhin sind Strecken für BMX-Radler, eine Beachvolleyballfläche, Slackline-Möglichkeiten, Tischtennis oder einfach gemütliche Ecken zum »Chillen« denkbar – genau darüber (und über weitere Ideen) wurde bereits in einer ersten Ideenrunde mit künftigen Nutzern diskutiert. Dank der umfangreichen Förderung werden rund 600000 Euro für das Projekt bereitstehen, die Umsetzung ist bis 2021 geplant. »Wir sind für alles offen und freuen uns auf viele Interessenten«, so Oberbürgermeister Marco Müller.

Kontakt: 

Stadtentwicklung Riesa

Friedrich-Engels-Str. 13,

01589 Riesa

 (03525)700405

stadtbauamt@ stadt-riesa.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Sommer-Eis in der EVA

Dresden. Sommer und Eislauf schließen sich nicht aus. Denn auch in diesen Sommerferien findet in der Trainingseishalle auf der Magdeburger Straße jeden Mittwoch (17., 24., 31. Juli sowie 7. und 14. August) jeweils 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr das öffentliche Sommereislaufen statt. Schlittschuhe, Schutzausrüstung und Lauflernhilfen können gegen Gebühr ausgeliehen werden. Eintrittspreise öffentliches Eislaufen: Einzelkarte 4,50 Euro; Einzelkarte ermäßigt 3,50 Euro; Sommereis-Disco 6 Euro. Schülerinnen und Schüler, die im Besitz des aktuellen Dresdner Ferienpasses sind, erhalten in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen einmalig kostenfreien Eintritt bei Abgabe des entsprechenden Coupons aus dem Gutscheinheft. Gilt nicht zur Sommereis-Disco. Zur großen Eisdisco am 19. Juli legt das Disco-Twice DJ Team von 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr auf. Badehosen statt Kufen sind außerdem bis 18. August im Sommer-Playport auf dem Außenareal der EnergieVerbund Arena gefragt. Hier kann täglich von 10 bis 19 Uhr auf Trampolinen, Hüpfburgen und Wasserrutschen getobt, gerutscht und gebadet werden - wenn es nicht gerade regnet. Zum Sommerspaß im Freien sind Badesachen, Sonnenschutz, Handtuch und Sonnencreme einzupacken. Eintritt 5 Euro pro Person. Für Besucher der Sommer-Angebote stehen die kostenfreien Parkplätze der EnergieVerbund Arena P1 bis P3 an der Pieschener Allee zur Verfügung. Aktuelle Öffnungszeiten des Sommer-Playport und Informationen des Veranstalters sind unter www.sommer-playport.de abrufbar. Unter www.dresden.de/eislaufen gibt es alle Informationen rund um das öffentliche Eislauf-Angebot der EnergieVerbund Arena. Sommer und Eislauf schließen sich nicht aus. Denn auch in diesen Sommerferien findet in der Trainingseishalle auf der Magdeburger Straße jeden Mittwoch (17., 24., 31. Juli sowie 7. und 14. August) jeweils 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr das…

weiterlesen