vf

Diskussionen über Mehrkosten für Förderschule

Großenhain. Großenhain muss tiefer in die Tasche greifen.

Trotz der sorgfältigen Bauplanung, kam es während der Bauphase an der Schule für Lernförderung am Remonteplatz in Großenhain zu Brandschutzmängeln: Elektro- und Plastikwasserleitungen im Flurbereich entsprechen nicht den aktuellen Brandschutzbestimmungen. Diese Leitungen werden bei der Modernisierung in die Klassenräume verlegt. Außerdem erhalten die Wände einen neuen Anstrich, die Fußböden werden erneuert und die Klassenräume mit Internetanschlüssen versehen.

Um mehr Räumlichkeiten zu schaffen, wird der Dachboden ausgebaut. Insgesamt beliefen sich die Mehrkosten auf 368.000 Euro. Davon sind 100.000 Euro Fördermittel. Dies sorgte bei einer Sondersitzung Anfang September im Stadtrat für Diskussionen. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.