tok/pm

Waldeisenbahn feiert mit Fahrzeugparade

Weißwasser. Am zweiten September-Wochenende feiert die Waldeisenbahn ihren 125. Geburtstag. Unter anderem stehen Fahrzeugparade, Fahrten mit fünf Dampfloks und Vorführungen historischer Dampfmaschinen auf dem Programm.

In diesem Jahr jährt es sich zum 125. Mal, dass der erste Zug der heutigen Waldeisenbahn Muskau, damals noch Gräflich Arnimsche Kleinbahn, auf die Strecke ging. Diese einstige Industriebahn mit einer Spurweite von nur 600 Millimetern kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. Mit einer Gesamtausdehnung von über 50 Kilometern erschloss sie einst die Region der damaligen Standesherrschaft Muskau rund um die Städte Weißwasser und Muskau. Mit dem Transport von Kohle, Holz, Ton und anderen Rohstoffen hatte sie einen wesentlichen Anteil in der industriellen Entwicklung der Region.

Dampfloks  aus Cottbus und Berlin

Den anstehenden Jahrestag wollen die Waldbahner nun mit einem großen Jubiläumswochenende würdigen. Auftakt ist am 11. September um 16 Uhr eine zweistündige Fahrzeugparade am Bahnhof Weißwasser-Teichstraße, bei der die Historie der Bahn in zahlreichen Schaubildern demonstriert wird. Am drauf folgenden Wochenende, 12. und 13. September, lädt die Kleinbahn Groß und Klein zu einem nostalgischen Ausflug durch die einzigartige Landschaft des Unesco Geoparks Muskauer Faltenbogen ein. Mit fünf Dampfloks sind vier Züge auf drei Strecken unterwegs. Zwischen Weißwasser und dem Rhododendronpark in Kromlau sowie zum Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau verkehren die Züge extra im Stundentakt. Als Verstärkung sind dafür zwei Dampfloks per Tieflader aus Cottbus und Berlin nach Weißwasser transportiert worden.

Gleich neben der zentralen Abfahrtsstelle am Bahnhof Weißwasser-Teichstraße lädt an diesen Tagen das Waldbahnmuseum „Anlage Mitte“ mit zahlreichen Angeboten zum Verweilen ein. Neben einer großen Fahrzeugausstellung erwarten die Gäste eine Modellbahnschau und die Vorführung historischer Dampfmaschinen. Neben deftigem vom Grill befindet sich im Museumsbahnhof das liebevoll eingerichtete Waldbahn-Café mit selbstgebackenem Kuchen. Auf einer kleinen Infomeile erfährt der Gast welche Pilze essbar sind oder welche eben nicht, was es mit dem „Muskauer Faltenbogen“ auf sich hat und dass es ja noch andere interessante Eisenbahnen in Sachsen und Umgebung gibt.

Fahrplan und weitere Informationen unter www.waldeisenbahn.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.