tok

TriLingo und DKSB unter einem Dach

Zittau. Nach monatelanger Vorarbeit ist es am 1. Juli soweit: Der Zittauer Kinderschutzbund und der Verein TriLingo fusionieren. An kommenden gemeinsamen Projekten wird bereits gearbeitet.

Ab 1. Juli wird die Arbeit des Vereins TriLingo unter einem neuen Dach weitergeführt, denn der Verein fusioniert mit dem Zittauer Kinderschutzbund. Bekannte und etablierte Projekte wie das jährliche Nachbarsprachfest zum Tag der Nachbarsprachen werden jetzt von den Akteuren weiterhin ehrenamtlich im neuen Fachbereich „AG TriLingo“ innerhalb des DKSB organisiert. Der dreiköpfige und dreisprachige Drache TriLingo bleibt dabei auch künftig das Logo und Symbol für die Ziele und Arbeit des neuen Fachbereiches. Seine deutschen, polnischen und tschechischen Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich für das grenzüberschreitende Miteinander und das Erlernen der Nachbarsprachen von klein auf in der deutsch-polnisch-tschechischen Dreiländerregion.

Umlaufbeschluss zur Fusion

Nachdem sich die Mitgliederversammlungen beider Vereine 2019 erstmals mit der Möglichkeit einer Fusion befassten, konnten die jeweiligen Vorstände das Vertragswerk erarbeiten und Bedingungen abstimmen. Dieser Vertrag wurde nun offiziell unterschrieben. Ein zuvor zeitnah nötiger Beschluss der 73 Mitglieder des Kinderschutzbundes zur Fusion wurde zunächst durch die Kontaktbeschränkungen durch Corona und die damit ausfallenden Mitgliederversammlungen erschwert. Stattdessen wurde ein Umlaufbeschluss zur Fusion erwirkt, bei dem mindestens die Hälfte der Stimmen aller Mitglieder abgegeben sein muss.

Künftig sollen die Ressourcen und Kompetenzen beider Vereine gebündelt werden. Das Thema Kinder im Dreiländereck und die grenzüberschreitende Kinderschutzarbeit gewinnen damit neben der bereits bestehenden AG Grenzenlos, die die trinationale Begegnung von Kindern forciert, im Verein weiter an Bedeutung. Um TriLingo weiterhin im Entscheidungsgremium Mitgliederversammlung gut vertreten zu wissen, wurden im Zuge der Fusion neun ehemalige Mitglieder des TriLingo e.V. nun Mitglieder des Deutschen Kinderschutzbund OV Zittau e.V.. Parallel dazu wird der TriLingo e.V. aufgelöst.

Bereits jetzt stecken die Akteure mitten in der Ideenfindung für kommende gemeinsame Projekte. Dazu gehören die gemeinsame Ausgestaltung des Weltkindertages unter dem Motto „Nachbarn“ sowie das Nachbarsprachfest in Liberec, das das Team um TriLingo organisiert. Beides soll wie gewohnt im September stattfinden. Zur Finanzierung steht ein Preisgeld aus dem Sächsischen Mitmachfonds zur Verfügung, bei dessen Ideenwettbewerb sich der TriLingo e. V. erfolgreich beteiligt hatte.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Dinkelsteinofenbrot ist Flut-Brot

Doberlug-Kirchhain. Gemeinsam Gutes tun - die Bäckerei Bubner aus Doberlug-Kirchhain sammelt mit der Aktion »Flut-Brot« für die Flutopfer. Unter dem Motto »Bäcker helfen Bäckern« sollen dabei den betroffenen Handwerksbäcker schnell und unbürokratisch geholfen werden. Auch Kunden können sich mit einer Spende beteiligen. Mit dem Kauf des »Flut-Brotes« geht direkt ein Euro an die Spendenaktion des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks. Mit dem eingesammelten Geld soll den betroffenen Bäckern beim Wiederaufbau geholfen werden, um die Versorgung mit Brot- und Backwaren schnell wieder sicherzustellen. In den überfluteten Gebieten wurden nach derzeitigem Stand mindestens 15 Backstuben und mehr als 58 Verkaufsstellen zerstört und die Produktion musste eingestellt werden. »Die Schäden sind immens und der Wiederaufbau wird Millionen kosten«, so Michael Wippler, Präsident des Deutschen Bäckerhandwerks. »Jeder Euro zählt. Mit dem Kauf eines Flut-Brotes unterstützen Sie den Wiederaufbau in den betroffenen Gebieten«, ergänzt Bäckerei-Chef Thomas Bubner. Die Bäckerei Bubner aus Doberlug-Kirchhain hat das BIO Dinkelsteinofenbrot zum offiziellen Flut-Brot gemacht.Gemeinsam Gutes tun - die Bäckerei Bubner aus Doberlug-Kirchhain sammelt mit der Aktion »Flut-Brot« für die Flutopfer. Unter dem Motto »Bäcker helfen Bäckern« sollen dabei den betroffenen Handwerksbäcker schnell und unbürokratisch geholfen werden. …

weiterlesen