tok

Stadthalle Görlitz: Rathaus schlägt GKSG als Betreiber vor

Görlitz. Für die Görlitzer Stadthalle wird ein Betreiber gesucht. Die Verwaltung hat mehrere Varianten geprüft und schlägt dem Stadtrat die Görlitzer Kulturservicegesellschaft vor.

Sie liegt seit Jahren im Dornröschenschlaf, doch in Sachen Sanierung und Wiedereröffnung der Stadthalle kann es am Donnerstag wieder einen Schritt vorangehen. Dann soll der Stadtrat darüber entscheiden, wer die Halle nach deren Sanierung betreibt.

Bereits im Mai 2019 hatte der Stadtrat beschlossen, die Betreibung in die Hände einer städtischen Tochtergesellschaft zu geben. Die Verwaltung sollte prüfen, wer dafür infrage kommt. Das wurde gemacht. Görlitzer Kulturservicegesellschaft (GKSG), Europastadt Görlitz-Zgorzelec GmbH und KommWohnen wurde um eine Selbsteinschätzung gebeten. Ebenso angefragt wurde der Landkreis als Mehrheitsgesellschafter des Gerhart-Hauptmann-Theaters. Auch die Möglichkeit einer Neugründung wurde bei der Kommunalaufsicht abgeklopft.

Letztlich kam man in der Verwaltung zu dem Ergebnis, dass die Betreibung durch die GKSG die beste Lösung ist und schlägt das auch so dem Stadtrat vor.  Stimmt der zu, soll bis April geklärt werden, welche Aufgaben und Ziele die Kulturservicegesellschaft bis zur Eröffnung hat. Angedacht ist, dass die städtische Tochtergesellschaft in der Planungs- und Bauphase eng mit den Planern zusammenarbeitet. Das alles soll in einer Vereinbarung festgehalten werden. Außerdem gilt es, das Betreiberkonzept zu finalisieren. Sowohl die Vereinbarung als auch das Betreiberkonzept werden dem Stadt gesondert zur Bestätigung vorgelegt. Bei der Betreibervereinbarung soll das im April geschehen, beim Betriebskonzept spätestens im dritten Quartal 2020. Ebenfalls im April soll ein Planungsbüro beauftragt werden.

Bund und Freistaat stellen für die Sanierung der Stadthalle insgesamt 36 Millionen Euro bereit. Derzeit geht man von einer Wiedereröffnung im Jahr 2024 oder 2025 aus.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Monarchs: 18. April Saisonstart

Dresden. In knapp zwei Monaten startet in Dresden die Football-Saison 2020. In ihrem ersten und einzigen Pre-Season-Game empfangen die Königlichen das GFL Süd-Team der Ingolstadt Dukes. Aus dem Stand heraus erwartet Sachsens Landeshauptstadt damit erstklassiger Football. Zwei Gegner auf Augenhöhe versprechen im Heinz-Steyer-Stadion Bundesliga-Football ab der erstenMinute. "Ingolstadt ist nach drei Jahren Erstklassigkeit ein erfahrenes GFL-Team. Als fünftplatziertes Team verpassten die Dukes in der vergangenen Saison nur knapp die Playoffs. Das Team von Cheftrainer Eugen Haaf ist ohne Frage ebenso ehrgeizig wie wir", erklärt Dresdens Headcoach Ulz Däuber. Gut aussehen wollen die Dresden Monarchs am 18. April jedoch nicht nur im Spiel gegen Ingolstadt. Schon vor dem Kickoff planen die Königlichen auf ihrem Teamfoto eine gute Figur zu hinterlassen. "Der erste Auftritt im Jahr vor unseren Fans ist stets etwas ganz Besonderes für die Mannschaft. Diesen Tag zelebrieren wir. Nach langen Monaten in Fitnessstudios und harten Einheiten in Trainingshallen sowie in unserem Trainingszentrum an der Bärnsdorfer Straße freuen sich die Jungs auf ihr erstes Spiel. Jeder im Team bekommt dann seine Chance, sich für die Saison zu empfehlen. Nach unserem ersten Trainingscamp Anfang April und mit Blick auf unser letztes Trainingscamp nur eine Woche vor Saisonstart sind alle hochmotiviert", so Däuber. Entsprechend intensiv dürfte damit auch die erste Partie des Jahres geführt werden. Schließlich will keines der beiden GFL-Teams mit einer Niederlage die Spielzeit 2020 eröffnen. Pre-Season-Game Wann: 18. April, 15 Uhr Wo: Heinz-Steyer-Stadion Personalisierte Saisontickets mit bis zu 25% Rabatt gegenüber dem Einzelticketkauf: >>HIER<< Weitere Infos: www.dresden-monarchs.de In knapp zwei Monaten startet in Dresden die Football-Saison 2020. In ihrem ersten und einzigen Pre-Season-Game empfangen die Königlichen das GFL Süd-Team der Ingolstadt Dukes. Aus dem Stand heraus erwartet Sachsens Landeshauptstadt damit…

weiterlesen