gb/pm

Kale Kerbashian jetzt ein Lausitzer Fuchs

Weißwasser/O.L.. Die Lausitzer Füchse sind noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Mit Kale Kerbashian wurde ein Stürmer verpflichtet.

Der 29-jährige gebürtige Kanadier ist 1,81m groß und kommt aus der slowakischen Tip-Sportliga (Extraliga). Beim HK Nitra spielte der Linksschütze seit 2018.

In seiner ersten Saison in Europa konnte er mit 34 Scorerpunkten (13 Tore/21 Assist) auf sich aufmerksam machen. Er spielte bereits in der Saison 2016/2017 in der AIHL (Australien Ice Hockey Legue) bei den Newcastle Northstars wo er in 10 Spielen 25 Mal scorte (7/18). Auch in dieser Saison traf er für den HK Nitra bereits 11 Mal ins Schwarze und gab 19 Vorlagen. Bis zu seinem Wechsel in die slowakische Extra Liga spielte er in der ECHL.

„Wir wollen nichts unversucht lassen, um die Pre-Play-Offs zu erreichen, deshalb haben wir uns entschlossen, noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Mike Hammond und Robert Farmer stehen ja wegen Länderspieleinsätzen am kommenden Wochenende nicht zur Verfügung. Wir hoffen, dass Kale diese Lücke füllen kann. Zudem wollen wir den Konkurrenzkampf unter den Kontingentspielern forcieren, um unser Ziel, den vorzeitigen Klassenerhalt zu realisieren. Ein großer Dank gilt allen Sponsoren, die diese Verpflichtung durch zusätzliche Sponsorenleistungen möglich gemacht haben“, so Dirk Rohrbach, Geschäftsführer der Lausitzer Füchse.

Kale Kerbashian trifft am Dienstag, 4. Februar, in Weißwasser ein. Wenn alle Formalitäten rechtzeitig abgeschlossen sind, ist er am Freitag, 7. Februar, beim Heimspiel gegen die Ravensburg Towerstars dabei und wird bei den Füchsen die Rückennummer 9 tragen. Sein Vertrag gilt bis zum Saisonende.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Denken braucht Bewegung.

Dresden. Denken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen Sportkursen und Veranstaltungen. Egal, ob man richtig schwitzen will oder es lieber ruhiger angehen lassen möchte, die neun hauptamtlichen Mitarbeiter sorgen mit ihren über 500 Kursleiter für eine sportliche Abwechslung zum Uni-Alltag und erhielten erstmalig für ihr Angebot 2012 den Preis für die familienfreundlichste Einrichtung der TU Dresden. Aufgrund der Corona-Krise halten aber die TU Dresden und somit auch das USZ mit seinen Sportstätten die Pforten bis mindestens 4. Mai geschlossen. Auch der Start des Sommersemesters wurde bis dahin verschoben. Um dieser schwierigen Zeit etwas entfliehen zu können und den Mitarbeitern und Studierenden im Homeoffice dennoch ein sportliches Angebot unterbreiten zu können, bietet das USZ gemeinsam mit seinen Kursleitern ab April für vier Wochen kostenfreie Online-Sportkurse mit wöchentlich stattfindenden Live-Kursen sowie Sportprogramme zum Download als „Empfehlungen der Woche“ an. Die Einschreibung beginnt am 2. April, 14 Uhr. http://www.tu-dresden.de/uszDenken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen…

weiterlesen