tok

Herz der Kulturhauptstadt ist auf Tour

Zittau. Mit der KulturHerzStaffel will der Freundeskreis der Kulturhauptstadtbewerbung mit den Menschen ins Gespräch kommen und über die Bewerbung informieren.

Am Samstag machte sich die KulturHerzStaffel auf ihre dritte Etappe. Diesmal per Fahrrad. Von Rosenthal (Hirschfelde) über Drausendorf und den Tierpark Zittau ging es nach Hartau. Es gab ein kleines Rahmenprogramm mit Musik und alle Interessierten konnten nicht nur mit Radeln, sondern sich auch über die Kulturhauptstadtbewerbung informieren, Fragen stellen und mit dem Freundeskreis der Kulturhauptstadtbewerbung Zittau 2025 ins Gespräch kommen. Mit dabei ist immer ein aus Holz gefertigtes Herz, das als Symbol von Station zu Station getragen wird.

Bis zum Bürgerentscheid über die Kulturhauptstadtbewerbung am 26. Mai hat der Freundeskreis noch einige Etappen vor sich. »Die erste war eine Laufstaffel, die zweite eine Wanderstaffel«, erzählt Jürgen Wegerich vom Freundeskreis der Kulturhauptstadtbewerbung, der die Staffel mit Herz organisiert. »Wir wollen das Thema begleiten und das auch nach außen tragen«, so Wegerich. So sei die Idee entstanden. Auf verschiedenen Routen können so nach und nach alle Ortsteile angelaufen werden. Ob das per Rad oder zu Fuß geschieht, hängt auch von der Strecke ab. »Wir werden das bei zukünftigen Staffeln sicher auch mischen.«

Die nächsten Termine sind auf der Facebookseite des Freundeskreises zu finden. Bei der kommenden Etappe geht’s am 5. April von der Schkola in Hartau Richtung Zittauer Markt. Los geht’s 15 Uhr. Das besondere an der Etappe: Sie wird per Feuerwehrauto gefahren. »Wir richten uns bei den Terminen auch nach unseren Zielen«, erklärt Wegerich. Beispielsweise wird am 12. Mai im Zittauer Tierpark das Muttertags- und Frühlingsfest gefeiert. Also macht sich die Staffel in dieser Woche am Sonntag auf den Weg.

Wer die Staffel unterstützen will, kann das auf verschiedene Arten tun. Zuallererst natürlich als Staffelläufer. Aber auch bei der Vorbereitung der Veranstaltungen sind helfende Hände gern gesehen. Und da es bei jeder Etappe auch ein kleines Kultur-Event geben soll, sucht der Freundeskreis auch Kulturschaffende, die beispielsweise mit Musik, Puppenspiel, Zauberei oder Artistik an einer Staffelstation auftreten möchten.

Auch an der geplanten Aktionswoche zur Kulturhauptstadtbewerbung beteiligt sich der Freundeskreis. »Wir organisieren eine Lesenacht«, sagt Jürgen Wegerich. An verschiedenen Orten wie der Buchkrone, der Türmerstube und der Hillerschen Villa heißt es am 17. Mai »Zittau liest mit Herz«. Dazu werden noch Vorleser gesucht. Wer Interesse hat, kann sich per Mail (freundeskreis@kulturherzstadt.de) beim Freundeskreis melden. Mitmachen kann jeder und auch beim Lesestoff werden keine Vorgaben gemacht. Am 18. Mai wird es außerdem auf dem Markt eine Veranstaltung für Kinder geben. Auch dafür werden Vorleser gesucht.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.