tok/pm

Görlitz-Information verkauft Tickets

Görlitz. In der Görlitz-Information gibt’s jetzt auch Tickets für Bus und Bahn. Damit reagiert man auf die vorhandene Nachfrage.

Seit Start der touristischen Saison bietet die Görlitz-Information einen weiteren Service: Gäste können hier Tickets für den Stadtverkehr Görlitz (Bus und Straßenbahn) sowie Verbundtickets für die Region (EURO-NEISSE-Ticket oder das Sachsenticket) kaufen. Für die Beratung vor Ort stehen auch Fahrpläne und Liniennetzpläne der GVB mit den touristischen Attraktionen im Stadtgebiet wie Landeskrone, Tierpark oder Berzdorfer See zur Verfügung.

„Nachhaltige Mobilität wird immer wichtiger“, erläutert Andrea Behr, Geschäftsführerin der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (EGZ). „Viele Gäste reisen bereits ohne eigenen Pkw an oder wollen diesen vor Ort bewusst stehen lassen. Diesen Gästen können wir nun ganz gezielte Angebote machen.“ Die Nachfrage nach dem Ticketverkauf sei schon länger da und die bisherigen Reaktionen sehr positiv.

Andreas Trillmich, Geschäftsführer der GVB ergänzt: „Zu unseren mittel- und langfristigen Zielen zählt es, noch mehr Menschen von der Nutzung des Görlitzer ÖPNV zu begeistern. Dabei sehen wir auch im Tourismus ein großes Potenzial. Görlitz hatte im vergangen Jahr rund 135000 Besucher, deren Aufenthaltsdauer bei durchschnittlich zwei Tagen lag.“

 

 

Weitere Leistungen der Görlitz-Information: www.goerlitz.de/Goerlitz-Information.html

Informationen zu Tickets und Strecken der GVB: www.goerlitztakt.de/de/

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Polizeihubschrauber findet 82-Jährige

Bernsdorf. Am Sonntag meldeten Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung in Bernsdorf eine 82-Jährige als vermisst. Die Seniorin hatte am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich verlassen und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte daraufhin gemeinsam mit Familienmitgliedern mit Hochdruck nach der Frau. Auch zwei Beamte der Polizeihundestaffel rückten an und beteiligten sich an der Suche im Stadtgebiet. Die Vierbeiner erschnüffelten eine Spur in einem Waldgebiet, die Anhaltspunkte für weitere Suchmaßnahmen gab. Am Abend stießen Wachpolizisten und Beamte des Einsatzzuges mit Nachtsichtgeräten und Scheinwerfern hinzu. Außerdem wurden ein Hubschrauber, ein Personenspürhund und die Rettungshundestaffel zur Suche eingesetzt. In der Nacht kamen auch freiwillige Helfer zur Pflegeeinrichtung und suchten ebenfalls mit. Gemeinsam durchkämmten die Polizisten und Freiwilligen alle Straßen, Seitenstraßen, Feld- und Waldwege von Bernsdorf und Umgebung. Am frühen Montagmorgen, gegen 4.30 Uhr fand einer der Helfer eine Rollatorspur auf einem Sandhügel. An dieser Stelle nahmen schließlich die Rettungshunde und der Polizeihubschrauber erneut ihre Arbeit auf. Gegen halb neun ging von der Hubschrauberbesatzung schließlich die erhoffte Nachricht ein - die 82-Jährige war gefunden. Unterkühlt aber unverletzt brachten Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus und zurück zu ihren erleichterten Angehörigen.Am Sonntag meldeten Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung in Bernsdorf eine 82-Jährige als vermisst. Die Seniorin hatte am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich verlassen und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte daraufhin gemeinsam…

weiterlesen