Carola Pönisch

Happy Birthday, Djaka, zum 50.

Affendame Djaka feiert heute, 9. August, runden Geburtstag. Das Orang-Weibchen wurde 1969 im Zoo Dresden geboren. Für ihre Eltern Emmi und Ringo war sie das erste gemeinsame Jungtier.

Djaka wuchs mit Djambi (geb. 1968), Datuk (1969), Daja (1969), Dalima (1971), Djeruk (1972) und Djudi (1973) auf. Mit der mittlerweile 45-jährigen Djudi lebt die Affenoma heute noch in einer Gruppe zusammen.

Insgesamt brachte Djaka fünf Mal Nachwuchs zur Welt, von denen vier Tiere (Djuru 1979; Dagu 1985; Djaro 1990 und Djarius 1994) erfolgreich aufgezogen und anschließend in andere Zoos vermittelt wurden.

Altersrekord

Wild lebende "Waldmenschen", wie man die Orang-Utans auch nennt, leben im Schnitt 40, höchstens 50 Jahre. Der älteste Orang-Utan der Welt ist übrigens in Deutschland zu Hause. Bella feierte im April dieses Jahres ihren 58. Geburtstag, sie lebt seit 1964 im Tierpark Hagenbeck. Sie war etwa drei Jahre alt, als sie im Dschungel Indonesiens gefangen und nach Hamburg an die Hagenbecks verkauft wurde.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Benefizkonzert von Benjamin Sweetmilk

Weißwasser. „Für mich bedarf es keiner Überlegung, wenn ich die Möglichkeit bekomme, einen Verein mit solchen tollen Zielen zu unterstützen.“ Für Musiker Benjamin Sweetmilk ist das nicht nur ein dahingesagter Satz, er lässt auch Taten folgen. Er ist Botschafter des Herzenswünsche Oberlausitz e.V. und unterstützt den Verein auch in diesem Jahr wieder mit einem Weihnachtsbenefizkonzert. Am 20. Dezember spielt er um 18.30 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr) im Foyer (E-Werk) der Stadtwerke in Weißwasser. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Natürlich würde sich der Verein über eine Spende freuen. Wer Benjamin Sweetmilk an dem Tag in Weißwasser live erleben will, muss sich allerdings sputen. Es stehen 100 Sitzplätze zur Verfügung, wer dabei sein will, muss sich vorher anmelden. Das geht unter info@herzenswuensche-ol.de und per WhatsApp oder SMS unter 0172/3552814. Der Herzenswünsche Oberlausitz e.V. freut sich natürlich über die Unterstützung: „Wir bedanken uns bei den Stadtwerken Weißwasser, Max Olbrich und Benjamin Sweetmilk, dass Sie uns auch dieses Jahr wieder so großartig unterstützen. Solche starken Partner an unserer Seite zu haben, macht uns stolz.“ Wer den Verein unterstützen will, kann das auch via Pfandbon tun. Aktuell läuft eine Aktion in Kooperation mit Kaufland. In Senftenberg, Weißwasser und Hoyerswerda kann man Pfand spenden. „Für mich bedarf es keiner Überlegung, wenn ich die Möglichkeit bekomme, einen Verein mit solchen tollen Zielen zu unterstützen.“ Für Musiker Benjamin Sweetmilk ist das nicht nur ein dahingesagter Satz, er lässt auch Taten folgen. Er ist Botschafter…

weiterlesen