hg

Verdacht der Brandstiftung im Treppenhaus - Zeugen gesucht

Hoyerswerda. Am Freitagmorgen rückte die Feuerwehr Hoyerswerda zu einer starken Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus an die Albert-Schweitzer-Straße aus. Mehrere Anwohner hatten die Löschkräfte alarmiert, da das Treppenhaus stark verqualmt war.

Alle Mieter konnten aus dem Gebäude gebracht werden. Drei Frauen (34, 56, 61) und vier Kinder im Alter von acht Monaten, vier, fünf und acht Jahren kamen vorsorglich wegen Verdachts einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus. Weitere Verletzte gab es nicht.  

38 Kameraden löschten die Flammen im Treppenhaus. Wohnungen waren nicht betroffen. Nach ersten Erkenntnissen soll der Brand an zwei Stellen in den oberen Etagen ausgebrochen sein.  Der Sachschaden lag im fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen wegen Verdachts der schweren Brandstiftung. Ein Brandursachenermittler befasste sich mit dem Ereignisort.  

Die Polizei sucht Zeugen. Wer Angaben zum Brand machen kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tj)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.