Sandro Paufler

Neuer Rasenplatz für Schmölln

Schmölln-Putzkau. Gute Nachrichten für die Kicker aus Schmölln-Putzkau. Der einstige Hartplatz an der Bischofswerdaer Straße gehört bald der Vergangenheit an und verwandelt sich mit Engagement in einen Rasenplatz.

Mit viel Eigeninitiative, Herzblut, regionalen Unternehmen und Unterstützern aus der Gemeinde, konnte das Projekt „Rasenplatz“ umgesetzt werden. Schon im Jahre 2019 begann der Umbau des Platzes. So wurden unter anderem die Tore von den Vereinsmitgliedern abgebaut und der Platz planiert.

Regionale Firmen packten mit an

Die Firma Steglich aus Putzkau lieferte 1200 Tonnen Erdmaterial und Mitarbeiter der Firma Bistra Bau aus Putzkau brachten das Erdmaterial mittels eines Asphaltfertiger auf den Platz. Ein Unternehmen aus Dresden säte den Platz maschinell ein.

Erst der Platz, dann das Vereinsgebäude

Die Baukosten beliefen sich auf knapp 20.000 Euro. Die beiden Vereinsvorstände Torsten Lehmann und Jürgen König hoffen auf eine große Förderung. Auch die Gemeinde möchte nachziehen und das Vereinsgebäude in der nächsten Zeit teilsanieren.

Rasenplatz ist für die ganze Gemeinde gedacht

Das gute an der Geschichte: Die gesamte Gemeinde profitiert von diesem Vorhaben des Vereins. Denn nicht nur Mitglieder, sondern auch Kinder mit Familien dürfen den Platz später benutzen. Das dürfte ungefähr noch ein Jahr dauern, den bis dahin ist der Platz mit einem satten Grün versehrt und kann für Spieltauglich erklärt werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.