hg

Gegen die Wand gefahren

Dienstagnachmittag, um 14.35 Uhr, ist in Hoyerswerda ein Bus gegen eine Hauswand in der Albert-Einstein-Straße gefahren.

Der 67-jährige Busfahrer war mit seinen Passagieren auf der Albert-Einstein-Straße in Richtung Bautzener Allee unterwegs, als er vermutlich auf Grund medizinischer Probleme die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Bus kam nach links von der Fahrbahn ab und steuerte gegen die Wand eines Geschäftsgebäudes, an der er zum Stehen kam.

Der Omnibus beschädigte neben zwei Beschilderungen und einem Baum auch drei am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge. Die Blechschäden an einem Peugeot, einem Nissan und einem Kleinkraftrad sowie an Bus und Hauswand beliefen sich auf insgesamt etwa 19.000 Euro.

Personen kamen durch den Unfall nicht zu Schaden. (kk)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.