sr/asl

Ein Stadtrelief für Hoyerswerda

Here you can Conrad Ashton Anderson Dissertation Tulane University on various themes, and we make sure this process to be the most comfortable and convenient. Our College Essay Writing Help Is Your Excellent Chance To Get The Highest Grades! If you do nothing, you get nothing! That is true, indeed! However, it is sometimes arduous to reach the best results due to numerous reasons. We may be simply involved in different Hoyerswerda. Der Lionsclub hatte, wie viele andere Vereine, große Pläne, die mit Ausbruch der Pandemie ausgebremst wurden. Neue Ereignisse und Ziele gibt es dennoch.

phd proposal sample Research Paper Apa Samples tok essay help writing personal essay for college admission short Der Aufbau eines Spielplatzes für geistig behinderte Kinder zählte mit zu den ersten Projekten des Lionsclubs Hoyerswerda, der sich im Januar 1994 gründete. Unter dem Leitmotto »Wir dienen« hatten sich damals 25 Mitglieder zusammengefunden, um klar definierte Grundsätze mit hohen ethischen Ansprüchen auszuleben.

»Wir möchten der Gesellschaft gern etwas zurückgeben und etwas Gutes tun«, umschreibt Lionsfreund und Geschäftsführer der hiesigen Wohnungsgesellschaft, Steffen Markgraf, das Grundanliegen. Es sind Einrichtungen wie die CSB-Kinder- und Jugendfarm, das ehemalige Hoyerswerdaer Frauenschutzhaus, das Sonderpädagogische Förderzentrum, der damalige Verein »Projektarbeit Mosambik« oder die Wohnstätte der Lebenshilfe, die bereits in den Genuss kamen, vom Lionsclub gefördert zu werden.

Ein weiterer Anspruch der Mitglieder: die Förderung von Kindern und Jugendlichen. So leitete beispielsweise Clubmitglied und Künstler Manfred Vollmert einen Zeichenzirkel an der Förderschule für geistig Behinderte. Und auch im Naturwissenschaftlich-Technischen Kinder- und Jugendzentrum (NATZ), bei der Kinder- und Jugendgalerie sowie beim traditionellen Wettbewerb »Jugend musiziert« hat der Lionsclub seine Spuren hinterlassen.

Im 27. Jahr seines Bestehens steht auch weiterhin die Unterstützung und Förderung anderer Menschen, Vereine und Institutionen im Mittelpunkt des Geschehens. »Auch unsere Benefizkonzerte gehören nun schon seit mehr als 20 Jahren zur Grundausstattung unseres Clublebens«, berichtet Michael Renner. Eine sehr beliebte Aktion ist nach wie vor der Glühweinstand auf dem weihnachtlichen Teschenmarkt in der Altstadt. Auch dieser Erlös kommt gemeinnützigen Zwecken zugute. »Es ist uns ein inneres Bedürfnis dabei zu sein. Das ist auch eine sehr gute Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, unser Clubleben und unsere Grundsätze näher vorzustellen oder einfach mal nur nett zu plaudern«, meint Steffen Markgraf, der wie viele andere auch darauf hofft, dass baldmöglichst wieder Normalität Einzug hält und Festivitäten wie diese wieder stattfinden können. »Auch wir mussten uns eines Besseren belehren lassen, dass wegen einer solch Pandemie auch auf lange Sicht nichts wirklich planbar ist. Das ändert aber nichts an unseren Grundsätzen«, fügt Michael Renner hinzu.

Order top-notch Business Lesson Plans For Middle School help online. Professional custom essay writing service from expert writers and editors. Fast turnaround guaranteed 24/7. Nächstes Ziel: Hilfe für Blinde

So sind demnächst Förderungen von kulturellen Projekten und Vorhaben, die sich mit Natur beschäftigen, sowie Kinder- und Jugendprojekte geplant.

Ein weiteres, großes Etappenziel ist die Unterstützung von Blinden- und sehschwachen Menschen. Dafür haben sich die Lionsfreunde etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Die Schaffung eines Stadtreliefs, das in dreidimensionaler Form die Ansicht von Hoyerswerda mit ihren regionalen Besonderheiten zeigen soll. Mit dazugehöriger Blindenschrift sei das Angebot eine große Hilfe für Betroffene und ein Anziehungsmagnet für den Tourismus, sind sich die Lionsfreunde sicher.

Das Stadtrelief soll möglichst 2023 in Betrieb genommen werden können. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich nach derzeitigem Stand auf etwa 30.000 Euro. »Es gibt bei der Planung und Umsetzung sehr viel zu beachten. Aber wir werden das hinbekommen und freuen uns auf weitere Förderer, die uns bei diesem Vorhaben unterstützen möchten«, so Steffen Markgraf.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.