E-Tickets für die Rödertalbienen

Die Zwangspause der Handballbundesliga der Frauen macht auch dem Handballclub Rödertal e.V. zu schaffen. Schließlich tragen die Heimspiele durch Ticket- und Cateringerlöse zur Finanzierung des gesamten Trainings- und Wettkampfbetriebes einer vollen Saison bei – in allen Mannschaften des Vereins.

Daher hat der Verein jetzt ein „Geisterspiel“ als Unterstützeraktion geplant. „Mit dieser Unterstützer-Aktion möchten wir das Defizit der nicht durchgeführten Spiele zum Teil kompensieren. Wollen wir doch mal sehen, wie viele Spieltage wir so noch voll bekommen, immerhin besuchen uns etwa 500 Zuschauer je Spieltag im heimischem Bienenstock.“, erklärt der HCR in seiner Pressemeldung. Für die besondere Aktion wurde auch das Ticket-Kontingent auf 2000 Karten erweitert.  

Ticket für das Geisterspiel gibt es HIER.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Neuzugang bei den Dresdner Eislöwen

Dresden. Die Verteidigung nimmt weiter Gestalt an: Die Dresdner Eislöwen haben mit Silvan Heiß einen jungen und motivierten Verteidiger verpflichtet, der den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen will. Heiß spielte in den letzten beiden Jahren beim SC Riessersee in der Oberliga. In 50 Spielen schoss der Abwehrspieler sieben Tore und bereitete 19 Treffer vor. Der 23-Jährige ist der Sohn vom ehemaligen Nationaltorhüter Joseph „Peppi“ Heiß, wurde in Köln geboren und durchlief die Nachwuchsmannschaften des SCR bis zur Jugend. Bevor Heiß nach Garmisch-Partenkirchen zurückkehrte, lief er für den EV Landshut in der Oberliga auf. Marco Stichnoth, Sportlicher Berater: „Silvan Heiß ist ein engagierter junger Spieler und besitzt sehr gute schlittschuhläufferische Qualitäten. Unter Toni Söderholm hat er in der Vergangenheit sehr viel gelernt. Wir freuen uns, dass Silvan in der neuen Saison das Eislöwen-Trikot tragen wird.“ Silvan Heiß: „Die Freude iön der neuen Saison für die Dresdner Eislöwen zu spielen ist sehr groß. Es ist eine neue Herausforderung, die ich dankend annehme. Für mich ist Dresden und die DEL2 ein wichtiger Schritt in meiner Karriere – darauf habe ich in den letzten Jahren hingearbeitet. Ich freue mich schon die Stadt kennenzulernen und in der neuen Saison vor den Eislöwen-Fans zu spielen.“ (pm/Dresdner Eislöwen)Die Verteidigung nimmt weiter Gestalt an: Die Dresdner Eislöwen haben mit Silvan Heiß einen jungen und motivierten Verteidiger verpflichtet, der den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen will. Heiß spielte in den letzten beiden Jahren beim SC…

weiterlesen