rk/asl

Die Region mitgestalten

Our a fantastic read services provide cheap homework answers online for every Question. Let the best homework helper assist you now! Bautzen. Der Verein »Gemeinsam Zukunft Gestalten« will mit Spenden der Landkreis-Bewohner kulturelle und soziale Projekte fördern.

creative ways to start an essay This Site For Uc custom thesis theme design how to write a character analysis essay ppt Was wäre eigentlich, wenn jeder der rund 300.000 Bewohner des Bautzener Landkreises pro Monat einen Euro für gemeinnützige Zwecke spenden würde? Dann, so die Rechnung von Tobias Jantsch, käme binnen eines Jahres ein hübsches Sümmchen zusammen. Genau genommen wären das 3,6 Millionen Euro. Viel Geld, mit dem man im Landkreis zahlreiche soziale und kulturelle Projekte fördern könnte, ergänzend zu den staatlichen Förderangeboten.

Durchschnittliche Gehalter fur Geschaftsfuhrer bei This Site in Rosenheim: 115.281 - 123.836 . Basierend auf 1 Gehaltern, die von Mitarbeitern als Geschaftsfuhrer bei PAPER WRITING SERVICE in Rosenheim gepostet wurden. Als der Kamenzer Tobias Jantsch im Oktober des vorigen Jahres mit einigen Mitstreitern den Verein »Gemeinsam Zukunft Gestalten« gründete, hatte er diese Vision: dass mit Hilfe des Vereines die hier in der Region lebenden Menschen die Verantwortung für die Zukunft ihres Landkreises mit übernehmen sollen. Und dazu pro Monat wenigstens einen Euro spenden. »So könnten wir etwa sportliche und kulturelle Betätigung von Kindern und Jugendlichen fördern«, so der 38-Jährige.

Whether youre an author, researcher, or publishing institution, there are multiple ways for you to http://www.homebox.net/master-thesis-on-technical-analysis/ through ProQuest. Ihm und den anderen Vereinsmitgliedern, mittlerweile sind es schon rund 100, geht es auch darum, den Zusammenhalt unter den Menschen im Landkreis zu stärken. »Wir möchten die Solidarität fördern, das ist ja etwas, was in der heutigen Zeit zunehmend an Boden verliert«, so Vereinschef Jantsch. Und noch etwas strebt Jantsch an: »Wir wollen das hiesige Handwerk fördern.« Der Kamenzer betont, dass man sich auch als eine Alternative zu den oftmals bürokratisch überfrachteten staatlichen Förderprogrammen sehe.

Es ist ein ambitioniertes Ziel, das Jantsch verfolgt, der natürlich weiß, dass er nicht alle Landkreis-Bewohner von seiner Vision überzeugen kann. Dennoch: In diesen pandemischen Zeiten setzt er darauf, dass die Menschen enger zusammenrücken und sich gegenseitig unterstützen werden. Und dass sich der Blick wieder mehr auf die Heimat richtet, auf die Region. Und damit, so Tobias Jantsch, hoffentlich auch der Verein »Gemeinsam Zukunft Gestalten« in den Fokus der Landkreisbewohner gerät.

Jantsch ist im Übrigen optimistisch, was die Mitgliederanzahl anbelangt. Die könnte bis Ende des Jahres auf 20.000 anwachsen. Wer den Verein unterstützen will, kann dies mit einer Spende oder einer Fördermitgliedschaft.

Weitere Infos unter www.gzg-bautzen.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Aktuelles zur Corona-Lage im Landkreis Görlitz

Görlitz. Aktuell (3. Mai 2021) wurden im Landkreis Görlitz sechs neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gegenüber dem Vortag ermittelt. Die neuen Fälle beziehen sich ausschließlich auf Erwachsene und sind verteilt auf die verschiedenen Kommunen. Eine Übersicht ist unter http://coronavirus.landkreis.gr/ einsehbar. Im Landkreis Görlitz sind bislang 925 Fälle der britischen Mutation (B.1.1.7) von SARS-CoV-2 nachgewiesen worden. Aktuell sind davon noch 180 aktiv und stehen unter Quarantäne. Die durch den Landkreis ermittelte 7-Tage-Inzidenz beträgt 229,89 je 100.000 Einwohner. Unterschiede zu den RKI-Zahlen ergeben sich aus den unterschiedlichen Zeitpunkten der Auswertung. Derzeit befinden sich 130 Menschen in medizinischer Behandlung in Kliniken des Landkreises Görlitz, 22 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 19.075 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Derzeit befinden sich 868 Personen mit positivem PCR-Test in häuslicher Quarantäne. Acht weitere Personen sind im Zeitraum vom 31. März bis 27. April 2021 in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Es handelt sich um zwei Frauen und sechs Männer im Alter von 62 bis 89 Jahren. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle im Landkreis Görlitz auf 1.076. Neue Regelungen Grenzübertritt Tschechien Seit dem 2. Mai 2021 gilt Tschechien nicht länger als Hochinzidenzgebiet, sondern wird durch das Robert-Koch-Institut (RKI) wieder als Risikogebiet eingestuft. Daraus ergeben sich folgende Änderungen in der Test- und Anmeldepflicht beim Grenzübertritt: Wegfall der Anmeldepflicht mittels digitaler Einreiseanmeldung (DEA) für Personen, die grenzüberschreitend Waren und Personen transportieren, ebenso keine Testpflicht gemäß § 4 Abs. 1 Nr. 1 CoronaEinreiseVo Aufenthalt unter 72 Stunden: Befreiung von der Testpflicht bei Besuch von Verwandten, für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen, für Polizeivollzugsbeamte oder bevorrechtigten Personen; Einreiseanmeldung trotzdem erforderlich Testpflicht für Pendler nur noch einmal statt dreimal wöchentlich; einmal wöchentliche Anmeldepflicht laut § 2 Abs. 1a CoronaEinreiseVo keine Änderung der Quarantäneregelungen, d.h. Reisen ohne anschließende verpflichtende häusliche Absonderung sind weiterhin nur aus triftigen Gründen möglich Für alle Personen, die sich bis einschließlich 1. Mai 2021 in der Tschechischen Republik aufgehalten haben, gilt eine Übergangsfrist bis einschließlich 11. Mai 2021, in welcher noch die Voraussetzungen nach Einreise aus einem Hochinzidenzgebiet zu erfüllen sind.Aktuell (3. Mai 2021) wurden im Landkreis Görlitz sechs neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gegenüber dem Vortag ermittelt. Die neuen Fälle beziehen sich ausschließlich auf Erwachsene und sind verteilt auf die verschiedenen Kommunen. Eine…

weiterlesen