Sando Paufler

Bischofswerda sagt nein zum Patriotischen-Jugendzentrum

Essay editors - proofreading & this link, see how a good paper looks like. Edit my paper - pay less for better quality: the prices are reduced! Bischofswerda. Der gesamte Stadtrat von Bischofswerda und Bürgermeister Holm Große positionieren sich klar gegen die Pläne für ein Patriotisches-Jugendzentrum in Bischofswerda, welches federführend von einem in der rechten Szene bekannten Rapper angekündigt wurde. Auch über 50 Demonstranten setzten ein Zeichen gegen die Pläne von Sänger Chris Ares.

Selten sind Stadtratssitzungen so spannend gewesen und haben die Aufmerksamkeit von circa 50 jungen Leuten erregt. Auch im Tagesordnungspunkt zwei, wo sich die Bürgerinnen und Bürger mit ihren Anliegen an den Stadtrat wenden konnten, wurde ein emotionales Plädoyer einer Demonstrantin gehalten. Doch der Reihe nach.

Write An Essay About Terrorist Goals - Moneysaving shopping for medications at our drugstore. Online pharmacy with affordable deals. Save money when ordering from our 50 Demonstranten versammelten sich vor dem Eingang zur Stadtratssitzung

Zu Beginn der Sitzung, die am 30. Juni um 17 Uhr startete, versammelten sich an die 50 Demonstranten und stellten sich vor den Eingang zur Oberschule an der Kirchstraße, um friedlich, aber dennoch klar und deutlich ein Zeichen gegen Extremismus in Bischofswerda zu setzen. Die Polizei begleitete die Versammlung und konnte keine Auffälligkeiten feststellen. Die geladenen Stadträte der verschiedenen Fraktionen konnten sich schon vor dem Eingang zur Sitzung ein genaueres Meinungsbild verschaffen. Auf den Schildern und Plakaten der Demonstranten stand unter anderem: „Zukunftsvisionen dürfen nicht völkisch sein“ oder „Hass ist keine Alternative“. Auch eine Fahne der Antifaschistischen Aktion war zu erkennen.

review - Benefit from our inexpensive custom research paper writing service and get the most from great quality Let us help with your Bachelor Plädoyer gegen Patrioten-Jugendzentrum einer Einwohnerin

Als der Bürgermeister die Sitzung für beschlussfähig erklärte, durften wie gewohnt die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger aus Bischofswerda geklärt werden. Frieda Schiller aus Bischofswerda nutzte diese Gelegenheit und positionierte sich gegen die Pläne des Sängers Chris Ares. Dabei zitierte sie Liedpassagen und fasste den Werdegang des Sängers kurz zusammen. Frieda Schiller schloss ihre Erläuterungen mit der Frage ab, wie denn der Kenntnisstand zu dieser Thematik und zur möglichen Errichtung eines Patrioten-Jugendzentrum in Bischofswerda sei?

It is no wonder, then, that many students, especially those without any particular writing aptitude, have to Research Methodology Dissertation Example online with ideas to level the playing field somehow. And if you are mulling over the ideas for your college papers, there is no better choice than OnlineCollegeEssay.com - professionals will provide you with custom college papers with ideas in a timely manner. It is (Noch) kein Bauantrag oder Eintrag ins Handelsregister gestellt

Oberbürgermeister Holm Große erklärte, dass die Verwaltung sehr plötzlich und unerwartet von diesen Beweggründen erfahren habe. Er verdeutlichte noch einmal seine Position und lehnt jeglichen Extremismus in Bischofswerda ab. Außerdem möchte sich der Bürgermeister gemeinsam mit der Verwaltung friedlich gegen rassistisches Gedankengut zur Wehr setzen. Momentan gäbe es keinen neuen Stand der Dinge. Weder ein Bauantrag noch ein Zugang ins Vereinsregister wurde gemeldet. Die nötigen Instanzen prüfen den Fall und die Stadt steht mit dem Landratsamt eng in Kontakt. Alle Fraktionen des Stadtrates folgten der Positionierung des Oberbürgermeisters und stellten sich einvernehmlich gegen die Pläne von Rapper Chris Ares. Im Stadtrat wurden vereinzelt Zweifel laut, ob diese Aktion wirklich zur Umsetzung kommt oder ob es sich um eine „Nebelkerze“ handelt, wie ein Stadtratsmitglied verdeutlichte. Eine schriftliche Anfrage der Redaktion an den Rapper Chris Ares ließ der Sänger unbeantwortet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Neuer Stellvertreter des Pirnaer OB

Pirna. Glashütte muss sich nun unerwartet einen neuen Bürgermeister suchen, spätestens, wenn Anfang Juli 2021 Markus Dreßler (CDU) seinen Schreibtisch im Rathaus geräumt hat. Das langjährige Glashütter Stadtoberhaupt wird Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen und Schulen sowie als Bürgermeister Stellvertreter des Oberbürgermeisters in Pirna. In geheimer Abstimmung während einer Sondersitzung haben die Stadträte der Sandsteinstadt den 45-jährigen Lokalpolitiker mit deutlicher Mehrheit gewählt. Von den insgesamt 26 Stadträten votierten 18 für Dreßler. Acht stimmten für Steffen Caspar, Amtsleiter für Soziales, Schulen und Jugend in der Großen Kreisstadt Freital, den zweiten Bewerber, der es in einem Auswahlverfahren unter insgesamt 19 Kandidaten in die Endrunde geschafft hatte. Der Diplom-Verwaltungswirt wurde 1976 in Freital geboren, ist Vater von vier Kindern und wohnt mit seiner Familie in Schlottwitz. Er ist seit 22 Jahren kommunalpolitisch aktiv und seit 17 Jahren Bürgermeister. Markus Dreßler löst Anfang Juli 2021 Eckhard Lang ab. Der 63-jährige Pirnaer war mit Unterbrechung von 2008 bis 2014 seit 1990 erster Stellvertreter des Oberbürgermeisters und Beigeordneter in der Elbestadt. Er beendet diese Tätigkeit zum 30. Juni mit Ablauf seiner Amtszeit und stand für eine Wiederwahl nicht Glashütte muss sich nun unerwartet einen neuen Bürgermeister suchen, spätestens, wenn Anfang Juli 2021 Markus Dreßler (CDU) seinen Schreibtisch im Rathaus geräumt hat. Das langjährige Glashütter Stadtoberhaupt wird Beigeordneter für Stadtentwicklung,…

weiterlesen