sst

Zwei Adventskonzerte mit Tom Pauls in die Marienkirche

Zum ersten Mal spielt die Elbland Philharmonie Sachsen am Donnerstag, 8. Dezember, 16 Uhr und 19 Uhr, gleich zwei Adventskonzerte mit Tom Pauls in die Marienkirche Pirna.
Bilder

In bewährter Weise liest Tom Pauls vorweihnachtliche Geschichte und Verse für Jung und Alt rund um das schönste Fest des Jahres. Tom Pauls mimt zudem den Märchenonkel in heiteren und besinnlichen Texten in sächsischer Mundart, schließlich ist „Dr Abbel und de Nuss“ ein Lene Voigt-Gedicht. Unter der Leitung von GMD Christian Voß spielt die Elbland Philharmonie Sachsen dazu Musik im Advent und zum Weihnachtsfest. Es erklingen Werke und Ausschnitte aus Leroy Anderson, Julius Fucík, Edvard Grieg,  Engelbert Humperdinck, Mykola Leontowytsch, Anatol Ljadow, Hans-Peter Preu, Karel Svoboda, Peter Tschaikowski sowie Emil Waldteufel. Begleitet vom Orchester bildet das gemeinsame Weihnachtslieder-Singen von Tom Pauls den Abschluss des Adventskonzertes. Kompositionen: Werke und Ausschnitte aus Leroy Anderson (A Christmas Festival, Sleigh Ride), Julius Fu?ík (Winterstürme-Walzer, op. 184), Edvard Grieg (I Gjætergut [Hirtenknabe] aus der Lyrischen Suite op. 54 für Orchester),  Engelbert Humperdinck (Vorspiel zum 1. Akt und Hexenritt aus der Oper „Hänsel und Gretel“), Mykola Leontowytsch (Carol of the Bells),  Anatol Ljadow (Baba Yaga op.56), Hans-Peter Preu (Die Schneekönigin [Frozen], Arr. zu „Vorfreude, schönste Freude“), Karel Svoboda (Filmmusik zu „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, Peter Tschaikowski (Blumenwalzer aus dem Ballett „Der Nussknacker“), Emil Waldteufel (Der Schlittschuhläufer – Walzer). (PM/Elbland Philharmonie Sachsen GmbH)


Weitere Nachrichten Meissen