vf

Stollenfest: Naschen und spenden

Der Meißner WochenKurier lädt für den 24. November, ab 14 Uhr wieder zum traditionellen Stollenanschnitt für einen guten Zweck ins Kino-Foyer ein. Diesmal werden Nachwuchssportler unterstützt.
Bilder

Der WochenKurier-Stollenanschnitt für einen guten Zweck jährt sich in diesem Jahr bereits zum vierten Mal. Am 24. November um 14 Uhr wird im Meißner Kino, Theaterplatz 14, wieder der Riesenstollen der Bäckerei Riedel für einen guten Zweck angeschnitten. Auf Initiative des WochenKuriers und seiner Partner, wie der Bäckerei Riedel, dem Filmpalast Meißen, Sonnenstudio beauty & sun und dem Fotostudio Pixelwunder wurden für dieses Jahr neben dem drei Meter langen, leckeren Weihnachtsbackwerk aus der Backstube von Sebastian Riedel, auch viele Aktionen für die Gäste geplant. Was gibts zu erleben? Von 14 bis 17 Uhr können sich Groß und Klein beim Plätzchen verzieren versuchen und ihre Kunstwerke dann auch mit nach Hause nehmen. Außerdem stehen selbstgebackene Waffeln, Kaffee, Glühwein und Kinderpunsch bereit. Kinder können sich schminken und sich dank einer Greenscreen-Leinwand vor verschiedenen Hintergründen fotografieren lassen. Die Fotos werden sofort zur Mitnahme ausgedruckt. Guter Zweck Immer in Sichtweite wird die Spendenbox stehen, deren Erlös in diesem Jahr an die Nachwuchskicker vom SV Fortschritt Meißen West 1990 e.V. gehen. 87 Kinder trainieren dort derzeit Fußball in sechs verschiedenen Alters- und Spielgruppen. Betreut werden sie von zwölf Trainern für den Nachwuchsbereich. Im Verein gibt es neben den Fußballern auch Trainingsgruppen im Tischtennis, Gymnastik und des sehr erfolgreichen Behinderten-Handballs. »Wir freuen uns über die Aktion des WochenKurier, mit der die Nachwuchsarbeit im Verein gefördert werden soll«, erklärt Vereinschef Heiko Heinrich. Dringend benötigt werden zum Beispiel Kleidung und Trainingsgeräte, u.a. Softbälle, Hürden, Fußbälle und Trikots. Als Schirmherr für die Aktion, die der WochenKurier in der Vorweihnachtszeit zur Tradition werden lässt, konnte wieder Oberbürgermeister Olaf Raschke gewonnen werden. Er wird auch den etwa drei Meter langen und 30 Kilo schweren Rosinenstollen persönlich und mit Hilfe von Sebastian Riedel anschneiden. Der Bäckermeister hat ihn wie immer nach traditionellen Familienrezept gebacken. »Wir sorgen dafür, dass sich der »Grinch« als quasi lebendige Attraktion unter die Gäste mischt«, verspricht Theaterleiter Alexander Malt. Den Film dazu gibt es am 23. und 24. November auch zu sehen. Übrigens, Die Spendendosen der Stollenaktion stehen bereits jetzt bei uns und den Partnern zum Füllen bereit. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!Termin: Stollenfest am 24. November, 14 bis 17 Uhr, im Foyer des Kinos in Meißen.


Weitere Nachrichten Meissen