gb/pm/far

Stadt bittet Bürger um Geld

Bilder
Eine Idee aus dem Bürgerhaushalt des vergangenen Jahres hat auch dieser Wespe ein neues zu Hause gegeben. Sie wohnt jetzt (zumindest zeitweise) im neuen Insektenhoteln an der Zwickauer Straße.

Eine Idee aus dem Bürgerhaushalt des vergangenen Jahres hat auch dieser Wespe ein neues zu Hause gegeben. Sie wohnt jetzt (zumindest zeitweise) im neuen Insektenhoteln an der Zwickauer Straße.

Foto: Farrar

Riesa. Die Stadt Riesa bittet für den nächsten Bürgerhaushalt 2022 nicht nur um wichtige und machbare Ideen zur Veresserung des Lebens in Riesa und den Ortsteilen, sondern auch um Spenden und finanzielle Unterstützung für die Wunschprojekte der Bürger.

 

Dem Riesaer Bürgerhaushalt mangelt es in diesem Jahr nicht an guten Ideen, sondern eher am Geld. Deshalb soll der Bürgerhaushalt mit Hilfe von Spenden aus der Bürgerschaft oder von finanzstarken Unterstützern aus der Wirtschaft noch weiter aufgestockt werden.

 

Erfolgreiches Projekt

 

Die erstmalige Umsetzung eines Riesaer Bürgerhaushalts für Verschönerungsprojekte im Jahr 2021 stieß auf große Resonanz. Auch in diesem Jahr wird es deshalb einen Bürgerhaushalt geben. Da er aufgrund der schwierigen Finanzlage Riesas geringer ausfällt, ruft die Stadtverwaltung zu Spenden auf, um weitere gute Projekte ermöglichen zu können.

 

Im Vorjahr konnten für 20.000 Euro insgesamt 13 kleinere und größere Vorhaben umgesetzt werden, die der Bürgerschaft sehr am Herzen lagen – Projekte, die allen Bürgern in der Kernstadt und in den Riesaer Ortsteilen zugute kommen, und für die bisher im städtischen Haushalt kein Raum war.

 

Die Bandbreite reichte dabei von der Radler-Servicestation in Canitz über Sitzbänke an verschiedenen Standorten in Weida, Mautitz, am Merzdorfer Teich, am Riesaer Lutherplatz oder in der Delle bis hin zum großen Schwibbogen in Nickritz, einer Pfadfinderjurte und einem Naturlehrpfad in Merzdorf.

 

Bürgerhaushalt soll bestehen bleiben

 

Im Jahr 2022 wird es erneut einen Bürgerhaushalt geben. Damit können die Riesaer erneut aktiv an der Verwendung öffentlicher Mittel mitwirken. Ein entsprechender Aufruf zur Einreichung von Ideen wird in Kürze erfolgen. Allerdings musste die Summe aufgrund der schwierigen städtischen Finanzsituation vorerst auf 5.000 Euro begrenzt werden. Hier kommen die Spenden von Unternehmen und Privatpersonen ins Spiel: Durch sie soll die Summe möglichst auf das Vorjahresniveau aufgestockt werden.

 

Arbeitsgruppe sucht Ideen

 

Die Arbeitsgruppe »Bürgerhaushalt«, bestehend aus Stadträten aller Fraktionen, Ortschaftsräten und der Verwaltungsspitze, möchte weitere Projekte zugunsten einer lebenswerten Stadt realisieren. Unternehmer sowie Bürger sind deshalb aufgerufen, für den Bürgerhaushalt 2022 zu spenden. Einzahlungen können noch bis zum 17. Juni geleistet werden.

 

Spendenkonto

  • IBAN: DE30 8505 5000 3033 0061 15
  • BIC: SOLADES1MEI
  • Sparkasse Meißen
  • Verwendungszweck: »Spende Bürgerhaushalt 2022«