sst

Soziale Aktion: Neues aus Altwachs

Der Stadtbahnverein Riesa e.V. sammelt erneut Kerzenreste für die Lebenshilfe. Jährlich läuft diese beliebte Kerzensammelaktion in Riesa im Dezember, bei der Kerzen- und Wachsreste für den guten Zweck abgegeben werden können.
Bilder

Bis zum 14. Januar können die Kerzenreste an den dafür vorgesehenen Sammelstellen in der Riesa-Information, der Elbgalerie, dem Riesenhügel und im Seniorenheim „Albert Schweizer“ in die Behälter eingeworfen werden. Wie bereits auch in den Vorjahren werden die Kerzenreste an die Lebenshilfe Mansfelder Land e.V. übergeben. Aus dem Altwachs werden dann dort wieder neue Kerzen und Kaminholzanzünder hergestellt, die dann  verkauft werden können. Der Erlös dieser Aktion kommt somit einem guten Zweck zugute.
Bei der Sammelaktion kam der Verein und die vielen Unterstützer der Aktion im vergangenen Jahr auf eine Gesamtmenge von 883,9 Kilogramm.

Ab sofort sammelt der Stadtbahnverein auch wieder kleine Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder unserer Region. Schuhkartons können in der Riesa Information abgeholt werden. Im vergangenen Jahr konnten so wieder über 80 Päckchen an soziale Härtefälle übergeben werden. 
Wie bereits in den Vorjahren sollten die Päckchen gekennzeichnet werden:  „Junge oder Mädchen“ mit Altersangabe. Auch Familienpäckchen sind möglich. Der letzte Tag zur Annahme der Päckchen wird Montag, 12. Dezember, sein. Die Übergabe der Präsente erfolgt dann, am Donnerstag, 15. Dezember, an das Jugendhilfeprojekt „Hilfen aus einer Hand“ an der Stralsunder Straße 5 in Weida. 

Als eine weitere Aktion, um vielen anderen den Advent zu verschönern, wird in der Sparkasse Riesa am Freitag, 9. Dezember, stattfinden. Der echte Riesaer Riese liest dann Riesaer Kindergärten weihnachtliche Geschichten vor. Dabei sollen alle Kinder, die stets mit großer Begeisterung dabei sind, auf die bevorstehenden besinnlichen Feiertage eingestimmt. (Farrar)


Meistgelesen