vf

Schwimmhalle wird moderner

Sanierung kostet mindestens 3,7 Millionen Euro
Bilder

Die Planer der BAUCONZEPT Planungsgesellschaft mbH haben es auf den Punkt gebracht und den Stadträten vorgestellt: Für die Sanierung und Modernisierung des Riesaer Hallenschwimmbades wird mindestens 3,7 Millionen Euro kosten. Einen Großteil der Mittel (1.8 Millionen Euro) wird die Sanierung der Technischen Anlagen inklusive aller damit in Verbindung stehenden Erneuerungen und Umbauten in Anspruch nehmen. Daneben soll die Gebäudehülle (Fassaden und Dächer) mit 824000 Euro instand gesetzt werden. Zur besseren und funktionelleren Nutzbarkeit der Halle für alle Nutzergruppen wird der Umkleidebereich für 761 000 Euro umgestaltet und ein neuer Lagerbereich (241000 Euro) angebaut. Der Zeitplan Bereits im Juni vergangenen Jahres sprachen sich die Aufsichtsräte der Stadtwerke Riesa einstimmig für die Ertüchtigung des Hallenschwimmbades aus. Im September wurden Fördermittel bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) beantragt. Für die Umsetzung der Baumaßnahmen muss ein längerer Zeitraum als die jährlich übliche Sommerpause veranschlagt werden. Die Baumaßnahmen könnten Ende April 2019 beginnen und Ende November 2019 abgeschlossen sein. Innerhalb dieses Zeitraumes wäre nach derzeitigem Stand mit einer Schließzeit von Mitte Mai 2019 bis Mitte September 2019 zu rechnen. Die Finanzierung Diese Planungen spiegeln den derzeitigen Erkenntnisstand wieder. Die Ausschreibungsergebnisse, insbesondere die kaum zu kalkulierende Verfügbarkeit der speziellen Firmen kann immer noch zu veränderten Zeitabläufen führen. Alles in allem wird die Finanzierung der Baumaßnahme durch die Stadtwerke Riesa gedeckt. Die gute Nachricht: Die Sportförderrichtlinie der SAB stellt für die Sanierung von veralteter Schwimmbadtechnik und die Beseitigung von baulichen Mängeln in langfristig genutzten Schulschwimmhallen und Ganzjahresbädern eine Förderung in Höhe von 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben in Aussicht. Die schlechte Nachricht: Die nicht durch die Fördermittel gedeckten Kosten werden vollständig zu Lasten der Eigenmittel der Stadtwerke Riesa aufgebracht.


Meistgelesen