vf

Schulsanierung kommt in Gang

Riesaer Stadträte beschließen endlich Planungen und Fördermittelanträge für die drei fälligen Schulsanierungen und einen Abriss.
Bilder
Seit Jahren lernen die Schüler der Oberschule am Merzdorfer Park mit einem Baustellen-Notlösung-Übergangsprovisorium. Foto: Farrar

Seit Jahren lernen die Schüler der Oberschule am Merzdorfer Park mit einem Baustellen-Notlösung-Übergangsprovisorium. Foto: Farrar

Die Theorie steht, die formalen Entscheidungen sind gefallen, nur leider wurde immer noch kein Stein im großen Projekt der Riesaer Schulsanierungen bewegt. Doch jetzt haben die Planer „grünes Licht“ und bis August sollen die Fördermittel beantragt werden. Mit einem einstimmigen Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen leitete der Stadrat die umfassende Sanierung mehrerer Riesaer Schulen ein. Für 659.600 Euro wurde die Planung für die Grundschule „Am Storchenbrunnen“ an der Alleestraße an IPROconsult Riesa vergeben. Die Schule wird im Sommer 2017 freigezogen und zunächst als teilsanierte Interimslösung für die Oberschule „Am Merzdorfer Park“ hergerichtet. Dazu gehören unter anderem Dämmung, neue Fenster, neue Technik und brandschutztechnische Maßnahmen. Die Oberschule in Merzdorf wird nach dem Umzug ins Übergangsquartier von 2018 bis 2020 komplett rekonstruiert. Sie bekommt zudem eine neue Zweifeldsporthalle. Die Generalplanung erfolgt ebenfalls durch IPROconsult Riesa. Diese Vergabe für fast 1,5 Millionen Euro beschlossen die Stadträte ebenfalls einstimmig. „Wenn mit Termin 27. Dezember keine Einsprüche unterlegener Büros eingegangen sind, können wir sofort die Verträge schließen. Eine zügige Planung ist nötig, um bis Ende August die Fördermittel beantragen zu können“, erläuterte Bauamtsleiterin Ina Nicolai. Im nächsten Schuljahr werden in der ersten Grundschule zwei neue Klassen eingeschult, in der Dritten vier neue Klassen und in der Vierten drei Klassen Schulanfänger willkommen geheißen. Die Neubeschulung der zweiten Grundschule wird beendet. Sie wird langfristig leergezogen.