vf

Riesaer Sternwarte wird barrierefrei

Volkssternwarte Riesa wird 2017 für alle interessierten Besucher leichter zugänglich. Verein baut Zugänge.
Bilder

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, doch an der Volkssternwarte Riesa ist noch einmal richtig Bewegung. Gegenwärtig finden noch rege Bauarbeiten auf dem Gelände statt. Bereits seit Fertigstellung der Zugangsrampe 2015 kamen etliche Rollstuhlgäste und ältere Menschen zu Besuch und freuten sich an dem absolut schwellenlosen Zugang. Doch bislang war der Weg vom Eingangstor noch beschwerlich und Behindertenparkplätze gab es auch keine. Nun investiert der Verein allein 2017 knapp 30.000 Euro in die umfangreiche Erschließung des Geländes und schafft damit einen sicheren Zugang zum Observatorium, sowie barrierefreie Parkplätze und Stellflächen. Die Mitglieder des Vereins würden das Geld sicherlich auch gern in neue und leistungsstärkere Teleskoptechnik investieren, aber die Sicherheit hat bei einer öffentlichen Volkssternwarte für die Mitglieder Vorrang. Und die Erreichbarkeit des Observatoriums soll auch für ältere und behinderte Menschen möglichst sicher gestellt sein. Die Mitglieder und der Vorstand des Vereins danken den zahlreichen Spendern, Sponsoren, Firmen, Privatleuten, Gästen, Mitgliedern und weiteren Unterstützern, welche diese schnellen Baumaßnahmen ermöglicht haben. Mit Fertigstellung wird die Volkssternwarte Riesa ein Alleinstellungsmerkmal in der Region setzen.