as

Parkplatz in Siebeneichen soll verkauft werden

Die Wasserversorgung Brockwitz-Rödern GmbH möchte die Freifläche unterhalb des Tierparks in Siebeneichen loswerden und hat auch schon eine Käuferin.
Bilder
Die Stadt will sich das Areal für eine zukünftige Nutzung sichern. Foto: Schramm

Die Stadt will sich das Areal für eine zukünftige Nutzung sichern. Foto: Schramm

Das eingezäunte Grundstück wurde bisher von dem Unternehmen an den Tierpark verpachtet für 250 Euro im Jahr. „Besonders an besucherstarken Tagen, wie beispielsweise um Ostern, reichten die Parkplätze weiter unten nicht aus“, sagte Tierparkchef Heiko Drechsler. Vor einigen Jahren hatte er zusammen mit Freunden die verwilderte Fläche hergerichtet, Löcher und Sträucher beseitigt. In früheren Planungen war das Areal für eine Erweiterung des benachbarten Wasserwerks vorgesehen.
„Die ansässige Kommune, in diesem Fall die Stadt Meißen, hat das Vorkaufsrecht für diese Fläche“, erklärte Hartmut Gottschling vom Vorstand der Wasserversorgung Brockwitz-Rödern gegenüber dem WochenKurier. Er geht davon aus, dass der Verkauf dieses Jahr über die Bühne geht.  Das Meißner Rathaus bestätigte die Kaufabsichten, konnte zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber noch keine Pläne für die Zukunft nennen. Ob der Tierpark den Parkplatz weiter nutzen kann, ist noch ungewiss.  


Meistgelesen