gb/pm/far

Neue Tour »Organ and bikes«

Bilder
Gästeführerin Katrin Knüpfer und Domkantor Thorsten Göpel freuen sich auf viele musikalische und sportliche Erlebnisse.

Gästeführerin Katrin Knüpfer und Domkantor Thorsten Göpel freuen sich auf viele musikalische und sportliche Erlebnisse.

Foto: Stadt Meißen

Meißen. Unter dem Motto »Von Orgel zu Orgel« gibt es ab Juli eine neue Radtour durch die Region. Die Teilnehmer können dabei vorab ihre Lieblingsstücke auswählen.

 

Es ist eine außergewöhnliche Idee, die Domkantor Thorsten Göbel 2021 erstmals in die Tat umsetzt, damals noch ausschließlich im Meißner Stadtgebiet: Der Organist und passionierte Radfahrer lädt zu einer Fahrradtour von Orgel zu Orgel ein, gekrönt von spannenden Informationen und Musikeinlagen an der Königin der Instrumente. Ein Konzept, das auch im Meißner Amt für Tourismus, Marketing und Kultur auf große Begeisterung stößt: »Das Zusammenspiel aus Kultur, Natur und leichter sportlicher Aktivität ist etwas, das viele unserer Gäste anspricht und ausgezeichnet in unser Programm passt«, so Christina Czach, Leiterin der Meißner Tourist-Information. So übernahm man die Tour für 2022 direkt in das eigene Angebot der Stadt.

 

Erster Starttermin ist der 16. Juli. Dafür wurde der Radius erweitert - nun geht es per Rad vom Meißner Burgberg hinaus ins Elbland über Coswig bis nach Radebeul. Unterwegs erwarten die Teilnehmer exklusive kleine Orgelkonzerte, kulinarische Pausen und weitere Überraschungen. Ziel ist der Dorfanger in Altkötzschenbroda. Von dort aus können die Gäste dann auf individuelle Erkundungstour gehen oder bequem per S-Bahn die Rückreise antreten.

 

Domkantor Thorsten Göbel freut sich auf die Gelegenheit, die Touren persönlich zu begleiten und unter anderem zu zeigen, wie unterschiedlich ein und dasselbe Musikstück an verschiedenen Orgeln klingen kann: »Die persönliche Nähe zu den Orgelfreunden, die mir sonst an der Domorgel räumlich verwehrt bleibt und das gemeinsame Fahrradfahren durch die wunderschöne Landschaft unseres sächsischen Elblandes sind für mich die perfekte Kombination!«

 

Ein weiterer Clou: »Die Gäste dürfen mitentscheiden, welches Orgelstück zu Gehör gebracht werden soll«, erzählt Kulturreferentin Sara Engelmann. Dazu können sie unter den untenstehenden Vorschlägen auswählen und ihr Lieblingsstück einsenden. Rund fünf Stunden dauert die »Organ and Bikes«- Tour inklusive aller Zwischenstopps und ist durch die gerade Strecke für fast jedes Fitnesslevel geeignet.

Tickets gibt es per Mail: buchungen@stadt-meissen, unter Telefon: 03521/41940 oder online unter stadt-meissen.de/de/tourismus.html .

 

Termine sind samstags am 16. Juli., 3. September. und 10. September. Start ist jeweils um 11.30 Uhr am Dom zu Meißen. Im Preis von 59 Euro sind zwei Wein, ein Snack, ein Radler und ein kleines Erinnerungsstück enthalten.

 

Aus diesen Stücken können die Teilnehmer vorab ihr Lieblingsstück auswählen und an PR@dom-zu-meissen.de senden:

  • J. S. Bach Praeludium C-Dur 9/8tel (BWV 547)
  • R. Schumann »Eintritt« aus den Waldszenen
  • F. Mendelssohn Bartholdy Präludium G-Dur
  • Piazzolla »Verano Portegño« (Sommer in Buenos Aires) Tango
  • P. Fletcher Träumerei am Springbrunnen

Unter allen Teilnehmern wird vor Ort ein Freiticket für die Tour verlost.