vf

Meißner Tierpark hat Geburtstag

Der private Tierpark in Meißen Siebeneichen kämpft weiter...
Bilder
Viele heimische Arten im Tierpark Meißen.    Foto: Farrar

Viele heimische Arten im Tierpark Meißen. Foto: Farrar

Tierparkchef Heiko Drechsler fragt sich, wie schnell die vergangenen 15 Jahre verstrichen sind. Obwohl er viel für die Naherholung und auch für den Tourismus in Meißen mit seinem Tierpark getan hat, war es immer alles andere als leicht. Permanente Bausorgen, Hochwasser, Vogelgrippe und Probleme, die Unterhaltskosten für die 350 Tiere der 85 Arten aufzubringen, waren stets an der Tagesordnung. Finanzielle Unterstützung wurde nur durch Freunde und Spender gewährt. Im städtischen Haushalt war für den privaten Tierpark seit Jahren kein Geld vorgesehen. In einem offenen Brief an den Oberbürgermeister hat Heiko Drechsler seine Sorgen zu »Papier« gebracht. Das nächste Jahr wird über die Zukunft des Tierparks entscheiden. Ein Pachtvertrag und hohe Unterhaltskosten, die privat erbracht werden, könnten den Tierfreund in die Knie zwingen. Übrigens, auch am Tag der Einheit (3. Oktober) hat der Tierpark von 10 bis 18 Uhr geöffnet und freut sich über zahlreiche Besucher, die am Feiertag mal einen Schritt in die Natur unternehmen und die Tiere besuchen möchten. Als besondere Attraktion sind hier vor Kurzem weiße Kängurus und weiße Pfauen eingezogen. Spenden sind jederzeit gern willkommen.   www.tierpark-meissen.de