pm/gb/far

Meißen wird wieder grüner

Meißen. In diesen Tagen öffnet der Meißner Grünmarkt wieder seine Stände für die Bürger und gewährt quasi einen Blick über den regionalen Gartenzaun. Damit folgt Meißen weiterhin dem Trend: Gesund und nachhaltig Gemüse und andere Produkte aus der Nachbarschaft auf kurzen Wegen und saisontreu.
Bilder
Im Hof der Roten Schule startet in diesen Tagen wieder die Grünmarktsaison. Neben regionalen Erzeugnissen gibt es auch jede Menge Musik, Kunst, Kultur und etwas zu gewinnen.

Im Hof der Roten Schule startet in diesen Tagen wieder die Grünmarktsaison. Neben regionalen Erzeugnissen gibt es auch jede Menge Musik, Kunst, Kultur und etwas zu gewinnen.

Foto: Stadt Meißen

Zwar zeigen sich aufgrund der milden Temperaturen schon die ersten Frühblüher und grünen Knospen, doch ab Samstag, 5. März, hält die Farbe »Grün« endgültig wieder Einzug in der Meißner Altstadt. Dann startet die siebente Saison des Meißner Grünmarktes, ausgerichtet durch das Amt für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur. Von da an öffnet der beliebte Markt bis Oktober wieder jeden zweiten Samstag von 9 bis 13 Uhr seine Tore.
 
Der gewohnte Ort bleibt bestehen: Im besonderen Ambiente zwischen »Roter Schule« und Franziskanerklosterkirche erwartet die Besucher nahe dem Kleinmarkt ein regionales Angebot an Obst und Gemüse sowie Nahrungs- und Genussmitteln. Frische Blumen und Pflanzen sowie ein zum Grünmarkt passendes Randsortiment sorgen für zusätzliche Farbtupfer.
 
Eingefleischte Grünmarktfans dürfen sich wieder auf viele liebgewordene Händler wie den Bauernhof Büttner mit seinen Eiern von glücklichen Hühnern, Gartenbau Rudolph, den Milchhof Bennewitz oder Frau Gühne mit ihren frischen Kräutern freuen. Auch haben sich über das Jahr neue Standbetreiberinnen und -betreiber angekündigt.

 

Nicht nur »Grünzeug«

 
Auf Wunsch vieler Grünmarktgänger werden auch diese Saison kleine Konzerte den Markt zu etwas Besonderem machen. So ist von Blasmusik bis Klassik alles dabei, was das Musikherz begehrt. Gleich am ersten Markttag sorgt die Band »Schulplatz« mit Oldies sowie beliebten Rock- und Popsongs für gute Stimmung. »Durch Lesungen, Bastelkurse, einen Besuch des Osterhasen sowie ein Halloween-Kürbisschnitzen für Kinder wird der Markt wieder zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Und während die Kleinsten das Kopfsteinpflaster im Schulhof mit bunter Straßenmalkreide verschönern, können die Erwachsenen den Markttag bei einem Glas Meißner Wein ausklingen lassen«, kündigt Stadtmarketing-Chef Christian Friedel an.
 
Das ist aber noch nicht alles, denn auch dieses Jahr wird die Treue wieder belohnt. Marktbesucher haben die Möglichkeit, sich das entsprechende Feld auf ihrem Grünmarktkalender abstempeln zu lassen. Dann wird ausgelost: Der Gewinner oder die Gewinnerin sowie eine Begleitperson können sich an einem Grünmarktsamstag zwischen März und Oktober 2023 bei einem Frühstück im neuen Bistro Don Camillo (Gerbergasse 19) verwöhnen lassen.
 
Auch der beliebte Marktkalender liegt an vielen Auslagestellen im gesamten Stadtgebiet zum kostenlosen Mitnehmen bereit und natürlich ist dieser dann auch auf dem Markt erhältlich.
 

Termine und Anmeldung

  • 5. und 19. März
  • 2., 16. und 30. April
  • 14. und 28. Mai
  • 11. und 25. Juni
  • 9. und 23. Juli
  • 6. und 20. August
  • 3. und 17. September
  • 1., 15. und 29. Oktober

Standbetreiber mit einem passenden Angebot haben die Möglichkeit, sich für einen Standplatz zu bewerben: Amt für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur, Christian Friedel: 03521/467420, stadt-marketing@stadt-meissen.de


Meistgelesen