vf

Klassiker des Fliegenden Museums wird 80 Jahre

Am kommenden Wochenende, 28. & 29. Juli, ist es wieder soweit… die historischen Flugzeuge des „Fliegenden Museums“ heben zum „Fliegenden Wochenende“ ab, um die Lüfte zu erobern und die Aeronca C-65 darf Ihren 80sten Geburtstag feiern.
Bilder
Historische Schau in Großenhain. Foto: Koch

Historische Schau in Großenhain. Foto: Koch

Die Aeronca C-65 ist das zweitälteste Flugzeug der Sammlung des Fliegenden Museums. Gebaut 1938 im legendären Flugzeugstall „ Aeronatical Coporation of America“ war die Aeronca C-65 mit einer Reisegeschwindigkeit von ca. 120 km/h zur damaligen Zeit eine technische Sensation. Die Firma „ Aeronatical Coporation of America“ oder kurz „Aeronca“ wurde 1928 gegründet und gehörte in den 1930 er und 40er Jahren zu den bedeutendsten Herstellern von Leichtflugzeugen in den USA. Die Intention der Aeronca-Konstrukteure war es, ein Flugzeug auf den Markt zu bringen, welches durch seine einfache Flugweise für jeden leicht zu fliegen ist und durch seine Bauweise auch für jeden preislich erschwinglich sein sollte. Mit einem Neupreis von 1.695.-$ war die Aeronca der Volkswagen unter den Privatflugzeugen der 30er Jahre. Vom Werk in Ohio ging sie zuerst nach Kalifornien, danach nach Texas und Florida. 1958 wurde sie von Kurt Müller in Florida gekauft und nach Deutschland gebracht. Seit 2013 gehört die Aeronca zur Sammlung des Fliegenden Museums. Insgesamt wurden von diesem Typ 279 Stück gebaut, von denen weltweit noch ca. 20 Stück in flugfähigem Zustand sind. Ein herrliches Sommerwochenende steht vor der Tür und die angekündigten sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad sind das perfekte Wetter für die offenen Doppeldecker des Museums. Das Fliegende Museum bietet dieses Wochenende das perfekte Ausflugsziel und Ihre Kinder können die Flugzeuge aus nächster Nähe bestaunen und auch einen Blick ins Cockpit werfen. An diesem Sommerwochenende kann man das Cabrio-Feeling im offenen Cockpit am besten genießen. Die Temperaturen erlauben es, dass man im T-Shirt sich den Wind um die Nase wehen lassen kann und die Natur in vollem Grün von oben genießen kann; die strahlende Sonne scheint ins Gesicht und dieses ganz besondere Erlebnis der Freiheit im offenen Doppeldecker, ganz ohne Kabinenverglasung über sich, vermittelt das Gefühl einer Reise zurück in die goldenen 30ger Jahre. Nutzen auch Sie die Chance und genießen Sie dieses Sommerwochenende von seiner schönsten Seite bei einem Besuch im Fliegenden Museum an diesem Wochenende. Kommen Sie am 28. & 29. Juli in das Fliegende Museum am Flugplatz Großenhain und verbringen Sie zusammen mit dem Fliegenden Museum das zweite Fliegende Wochenende. An beiden Tagen wird, je nach Wetterbedingungen, den ganzen Tag mit den Oldtimer-Flugzeugen geflogen und wer will kann selbst zum Oldtimer-Piloten mit Lederkappe und Pilotenbrille werden und sich den Wind um die Nase wehen lassen. Jeder Flugbegeisterte kann selbst einmal das unvergleichliche Fluggefühl aus längst vergangenen Tagen erleben. 15 Minuten dauert ein Flug in einem Doppeldecker für 80 Euro über Großenhain; fliegen mehrere Interessierte zusammen mit einer Bölkow, kostet der Flug pro Person lediglich 41 Euro. Erleben Sie mit uns gemeinsam den Traum vom Fliegen... wir, die Oldtimerpiloten von Großenhain, freuen uns auf Ihren Besuch. Die Hallentore sind von 11 bis 17 Uhr an beiden Tagen geöffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 3 Euro, für Kinder zwischen 10-16 Jahren 1,50 Euro und Kinder unter 10 Jahre bezahlen keinen Eintritt. Auch für Leckeres vom Grill und kühle Getränke ist gesorgt. Unsere „Fliegerhütte“ ist natürlich geöffnet. Weitere Informationen unter:www.facebook.com/Fliegendes-Museum-e.V.