gb/far

Gröbaer Lichterzeit mit Lampionumzug

Gröba. Am Samstag, 3. Dezember, 14 bis 19 Uhr, lädt der Stadtteil Gröba zur Straßenweihnacht ein. Auf der Kirchstraße, im Schlosspark und bei der Feuerwehr in Riesa-Gröba findet in jedem Jahr am Vorabend des 2. Advents die Gröbaer zur Lichterzeit statt.

Bilder
Gröbaer Lichterzeit am 3. Dezember mit Lichterkette und Lampionumzug.

Gröbaer Lichterzeit am 3. Dezember mit Lichterkette und Lampionumzug.

Foto: Pixabay

Die Idee für diese Straßenweihnacht entstand 2011, als die Stadtverwaltung die Straßenbeleuchtung abschaltete. Darauf reagierten die betroffenen Bewohner der Kirchstraße mit der kreativen Idee einer leuchtenden Straßenweihnacht auf der dunklen Kirchstraße. Mit Kerzen und vielen Feuerkörben sollte wenigstens im Advent Licht auf der Straße sein. Einzelpersonen, Einrichtungen, Vereine und Unternehmen des Stadtteils bringen sich auf ihre Art und Weise und entsprechend ihrer Möglichkeiten in die Verwandlung der Kirchstraße und der Gröbaer Feuerwehr/Mozartstraße in diese Straßenweihnacht für die gesamte Familie ein.

Die Basis dieses Festes ist das breite freiwillige und ehrenamtliche Engagement der Einwohner, die sich für ihren Stadtteil engagieren und gern Besucher und Gäste empfangen. Ab 14 Uhr warten die vielen Stände und Aktivitäten entlang der Kirchstraße bis zur Kirche Gröba auf ihre Besucher und Gäste. Ebenfalls 14 Uhr beginnt der Winzerinnenchor aus Diesbar Seußlitz im Schubertsaal der Elblandphilharmonie sein adventliches Konzert.

Die mehr als 15 Stände reichen von Kreativ-, Bastel- und Spielangeboten für Kinder und Erwachsene über verschiedene Musikgruppen, u.a. Himmelfahrtsband und dem Bläserensemble Riesa (15 Uhr, Kirchstraße 24) und weiteren Musikern und Sängern auf der Straße und in der Kirche (16.30 Uhr, Adventsliedersingen).

Es gibt Plinsen vom echten Schmiedefeuer, eine Waffelbäckerei und immer auch wieder Grillwürste und Glühwein, Tee, Kaffee und Kinderpunsch und weitere Leckereien sowie einen Flohmarkt. Auf die Kinder warten zwei Höhepunkte: Um 16 Uhr führt Puppenspieler Patrick Jech vom Figurentheater Chemnitz im Schubertsaal der Elblandphilharmonie das Stück »Die Weihnachtsgans Auguste« auf und um 17.30 Uhr startet an der Elblandphilharmonie der Lampionumzug über die Kirchstraße und den Dammweg zum Weihnachtsmann. Angeführt wird der Umzug von der Himmelfahrtsband. Die wärmenden Feuerkörbe an der Straße laden zum Verweilen und ungezwungen Begegnungen ein.

 

Programm

14 Uhr: Winzerinnen-Chor Diesbar-Seußlitz Schubertsaal, Kirchstr. 3

15 Uhr: Bläserensemble Riesa e.V., Kirchstr. 24

16 Uhr: Figurentheater Weihnachtsgans Auguste, Schubertsaal, Kirchstr. 3

16.30 Uhr: Adventsliedersingen, Kirche Gröban

17.30 Uhr: Lampionumzug zum Weihnachtsmann, Start:Elbphilharmonie, Kirchstr. 3

 

»Lichterkette für ein menschenwürdiges Leben aller Menschen in Frieden und Gerechtigkeit«Entlang der Kirchstraße wird wieder eine Lichterkette aus Teelichtern (in Gläsern) aufgebaut. Symbolisch soll sie für Frieden, Gerechtigkeit und ein menschenwürdiges Leben mahnen. Bitte Kerzen und Glas mitbringen.

 

Mehr Infos unter www.wir-in-groeba.de


Meistgelesen