gb/pm/far

Gestricktes in der Innenstadt zum Anfassen und Mitmachen

Riesa. Unter dem Motto: "Street Art aus Wolle" ruft Riesa zum kreativen Stricken oder Häkeln in der Ferienzeit auf.

Bilder
Eine lustige und farbenfrohe Aktion ist in der Riesaer Innenstadt geplant. Geeignete Gegenstände im öffenentlichen Raum werden in Wolle gefüllt.

Eine lustige und farbenfrohe Aktion ist in der Riesaer Innenstadt geplant. Geeignete Gegenstände im öffenentlichen Raum werden in Wolle gefüllt.

Foto: Pixabay

Eigentlich traut mach Street-Art, also Straßenkunst, immer nur den Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu. Man denkt meist dann vor allem an Livemusik, Pantomime oder Kreidemalerei auf den Bürgersteig. Aber neuerdings sieht man auch immer mal wieder Gestricktes im öffentlichen Raum. Das ist, wenn Säulen, Bänke, Bäume oder - wie kürzlich in Dresden - ganze Panzer ein kunterbuntes Wollkostüm gehüllt werden.

Genau das wird in Riesa zum ersten Mal im August passieren.

Passionierte Seniorinnen, die sich einmal in der Woche in der Diakonie in der Elbgalerie treffen, werden den Auftakt machen und ihren wöchentlichen Strickkurs in die Hauptstraße gegenüber des Kurzwarenfachgeschäfts "Nadelay" verlegen. Frau Ay freut sich darauf ganz besonders, weil das eine schöne Aktion für die Sommerferien ist und "außerdem habe ich noch ein paar Wollreste, die ich gern spenden möchte", so die Ladenbesitzerin.

Was konkret bestrickt werden soll, wird man gemeinsam mit den Akteuren entscheiden. Die Innenstadtmanagerin Anja Dietel würde sich natürlich freuen, wenn vor allem die Stadtmöbel ein neues Strickkleid bekämen, steht doch ohnehin die Umgestaltung der Stadtmöbel auf der Hauptstraße West im Rahmen des Lebendigen Zentren Programms (LZP) auf dem Plan.

Für die Seniorinnen ist es ein kleines Abenteuer, sie haben gleich bei der ersten Anfrage direkt zugesagt. Aber nicht nur sie freuen sich auf die Aktion, gleiches gilt für das "Ristorante Francavilla" im Hotel Sachsenhof. Die Restaurant-Besitzer stellen ihre Sitzmöbel im Schatten für alle Teilnehmer zur Verfügung.

Wer also neugierig ist, Zeit hat und gern mitmachen will, komme einfach mit zwei Strick- oder einer Häckelnadel und Garnresten am Mittwoch, 3. August, 10 bis 12 Uhr an die Hauptstraße 54. Die Aktion läuft für fünf Wochen bis zum 31. August.

 

Noch Fragen?

Bei Fragen oder Hinweisen melden sich Interessierte gern im Kontaktbüro Innenstadt unter 03525/6570338 bei Anja Dietel oder nehmen gern per E-Mail (innenstadt@stadt-riesa.de) Kontakt auf.