vf

Damit auch Kinder im Tierpark was zu toben haben

Bürgerinitiative hilft dem Elbe-Tier-Park Hebelei.
Bilder
Sie waren fleißig: Heide & Günther Brendel/ Meißen; Kathrin, Torsten & Jon Gerstmann/ Nossen; Kati, Toni & Naomi Moschke/ Nossen; Linda & Matthias Zill/ Nossen; Walentina, Sergej & Angelina Rerich/ Nossen hatten viel Spaß beim Arbeitseinsatz.                 Foto: PR

Sie waren fleißig: Heide & Günther Brendel/ Meißen; Kathrin, Torsten & Jon Gerstmann/ Nossen; Kati, Toni & Naomi Moschke/ Nossen; Linda & Matthias Zill/ Nossen; Walentina, Sergej & Angelina Rerich/ Nossen hatten viel Spaß beim Arbeitseinsatz. Foto: PR

Obwohl der Spielplatz des Elbe-Tier-Parks erst letztes Jahr aufwendig saniert wurde, mussten einige Stellen gesperrt werden, da sie mittlerweile wieder beschädigt waren. Deshalb fanden sich kürzlich fleißige Helfer einer Bürgerinitiative zusammen, um in die Hände zu spucken und gemeinsam die Missstände zu beseitigen. Ursel Brendel spendete Geld und vom Obi-Baumarkt Meißen gab‘s günstiges Baumaterial, das im Markt oder in der Tischlerei Weder aus Nossen zurechtgeschnitten wurde. In einem großen Arbeitseinsatz wurden schließlich alle beschädigten Teile erneuert. »So kann es gehen, wenn engagierte Bürger zusammen etwas großartiges auf die Beine stellen!«, sagte Tierparkchef Sven Näther und bedankte sich mit einer kleinen Führung. Danke an alle fleißigen Helfer.