Verena Farrar

Bahn-Ausbau im Raum Großenhain geht weiter

Zabeltitz/ Großenhain. Projekt wird bei einer Einwohnerversammlung am 11. Oktober in Zabeltitz vorgestellt.

Bilder
Die Bahn kommt - Haltepunkt Zabeltitz wird umgestaltet und künftig moderner.

Die Bahn kommt - Haltepunkt Zabeltitz wird umgestaltet und künftig moderner.

Foto: Foto: Müller

Die Deutsche Bahn (DB) Netz AG plant mit einer 2. Baustufe für die Bahnstrecke zwischen Elsterwerda und dem Berliner Bahnhof in Großenhain die Realisierung der durchgängigen Geschwindigkeit von 200 km/h. Damit soll insbesondere eine weitere Reduzierung der Fahrzeit sowie eine Verbesserung der Betriebsqualität für den Fern- und Regionalverkehr erzielt werden.

Darüber hinaus wird im Zuge der 2. Baustufe der Lärmschutz entlang der Bahnstrecke verbessert. Das Gesamtprojekt umfasst auf dem Stadtgebiet von Großenhain diverse Baumaßnahmen zwischen dem Berliner Bahnhof und der nördlichen Stadtgebietsgrenze. Neben dem Ersatzneubau von bestehenden Gewässerdurchlässen und Brückenbauwerken soll der Bahnübergang im Bereich der Kreisstraße am Haltepunkt Zabeltitz aufgehoben und durch eine neue Straßenüberführung ersetzt werden. In diesem Zuge ist geplant, auch den Haltepunkt (inkl. Bahnsteigzugang) sowie das angrenzende Park & Ride Areal und die Bushaltestelle auszubauen.

 

Aktuell wird durch die DB die Vorentwurfsplanung abgeschlossen. Im nächsten Schritt soll das Planfeststellungsverfahren Anfang 2023 eingeleitet werden. Im Rahmen der zweiten Einwohnerversammlung 2022 am Dienstag, 11. Oktober, 18 Uhr, Wackerbarthsaal des Palais Zabeltitz wird die DB die Öffentlichkeit zum Gesamtprojekt und zum aktuellen Planungsstand umfassend informieren.


Meistgelesen