Verena Farrar

Außer Puste für den guten Zweck

Spendenlauf der Afraner soll Meißner Denkmal und einer Schule in Südafrika zu Gute kommen.
Bilder
Foto: Archiv

Foto: Archiv

Sprinten für den guten Zweck Afraner starten am Samstag zum Meißner Spendenlauf Anfeuern erwünscht! Am Samstag findet in Meißen zum neunten Mal der Spendenlauf der Schüler des Sankt-Afra-Gymnasiums statt. Schirmherr ist Oberbürgermeister Olaf Raschke. Das Prinzip ist einfach: am 13. Mai finden sich alle Läufer auf dem Meißner Heinrichsplatz ein. Nach dem Startschuss um 13.30 Uhr versuchen sie innerhalb einer Stunde so viele Runden zu laufen, wie möglich. Eine Runde ist ca. 700 m lang und verläuft durch die Meißner Innenstadt, Start und Ziel befinden sich auf dem Heinrichsplatz. Für jede Runde bekommen die Läufer einen vereinbarten Betrag oder einen unabhängigen Festbetrag. Der Erlös wird in diesem Jahr geteilt. So kommt ein Teil der Einnahmen der Restaurierung des Denkmals am Meißner Götterfelsen zugute, der andere Teil soll in ein Projekt mit der Partnerschule der Afraner, der „Nghunghunyani High School“, in Soweto/Südafrika fließen. Dieses Projekt wird von dem Verein „SKYE e. V.“ initiiert und hat zum Ziel, Kindern aus armen Familien Schulkleidung zu finanzieren, die in Südafrika Voraussetzung für einen Schulbesuch ist. Sponsoren des Spendenlaufes sind das Eiscafé Venezia, die Meißener Buchhandlung, das Wellenspiel, Fielmann, das Restaurant Amalfi, Apollo Optik, der Filmpalast Meißen, die Meißener Stadtwerke, die Volksbank Raiffeisenbank Meißen, das Yildiz-Kebap-Haus, die SEEG Meißen mbH, die AWO Meißen und der Lions Club. Aber auch viele Privatpersonen unterstützen den Lauf für einen guten Zweck.