gb/pm/far

Auf Meißens Baustellen

Meißen. Auch im vergangenen Jahr wurde in Meißen und seinen Ortsteilen viel gebaut. Damit wird die Stadt auch für Zuzug immer attraktiver.

Bilder
An der Fährmannstraße entsteht nach und nach ein reizvolles städtebauliches Ensemble direkt am Ufer der Triebisch, die durch die Stadt fließt.

An der Fährmannstraße entsteht nach und nach ein reizvolles städtebauliches Ensemble direkt am Ufer der Triebisch, die durch die Stadt fließt.

Foto: Farrar

Ob im restaurierten Denkmal oder modern saniert, ob im Einfamilienhaus oder in der charmanten Mietwohnung - in Meißen lässt es sich gut wohnen. Das wissen auch die Bauherren. So haben Bauwillige 2022 in Meißen wieder zahlreiche Projekte angeschoben. Das zeigt ein Blick in die Statistik des Bauaufsichtsamtes. 77 Bauanträge haben die Mitarbeiter bearbeitet, darunter 14 Anträge für Neubauten oder bauliche Änderungen von Einfamilienhäusern.

Doch auch im Sektor der Miet- und Mehrfamilienhäuser hat sich einiges getan. Die Stadtentwicklungs- und Erneuerungsgesellschaft SEEG Meißen hat das lange erwartete Bauvorhaben zu Umbau und Erweiterung des Areals Fährmannstraße 1 bis 5 weitergeführt. In bester Innenstadtlage direkt an der Triebisch fühlt man sich fast nach Klein-Venedig versetzt und so wird das Ensemble nach seiner Fertigstellung viele Wohnträume erfüllen.

Ein weiteres ehrgeiziges SEEG-Projekt ist die energetische Sanierung und Modernisierung des Mehrfamilienhauses Heinrich-Heine-Straße 4. Die ruhige Anliegerstraße unweit von Betreuungs- und Bildungseinrichtungen ist eine von vielen beliebten Meißner Wohngegenden. Das gilt auch für die Max-Kamprath-Straße. Dort wird die SEEG am Häuserzug Nummer 14 die Balkonanlagen erneuern und Maßnahmen zur Verbesserung des Brandschutzes vornehmen.

Auch das Landratsamt Meißen trat als Bauherr in Erscheinung: Zur Modernisierung des Teichertring 8 erfolgten dort der Anbau eines Personenaufzuges und einer Rettungstreppe. In der Loosestraße entstehen künftig mehr als 30 zusätzliche Stellplätze - eine Erleichterung für die Besucher mit wichtigen Behördenanliegen.

Für 13 Gebäude wurden Abgeschlossenheitsbescheinigungen ausgestellt. Das heißt, es haben sich anstelle nur eines Hausbesitzers Eigentümergemeinschaften zusammengetan und die Wohneinheiten wurden jeweils zu Eigentumswohnungen.


Meistgelesen