vf

April startet mit Reitturnier in Bobersen

Reit- und Fahrverein erwartet viele Gäste aus anderen Bundesländern.
Bilder
Laura Bittner auf ihrem Pferd Amor im Juni 2016 in Pappendorf. Foto: Privat/ Verein

Laura Bittner auf ihrem Pferd Amor im Juni 2016 in Pappendorf. Foto: Privat/ Verein

Derzeit trainieren Reiter und Pferde vom Reit- und Fahrverein Bobersen für ihr großes Turnier am 1. und 2. April in Zusammenarbeit mit dem Reiterhof Kurze. Engagiert sind die Sportler und Ehrenamtlichen mit Planung und Vorbereitungen beschäftigt. Bei vergangenen Leistungsschauen gab es etwa 430 Starts mit Reitern aus mehreren Bundesländern. Auch die Bilanz 2016 des Reit- und Fahrvereins Bobersen e.V. fällt überaus gut aus. Für den Verein war 2016 ein erfolgreiches, aber auch ein anspruchsvolles Jahr. Seit der Gründung im Jahr 1992 ist der Vereinssitz auf dem Reiterhof Kurze in Bobersen. Pferd und Reiter finden, durch die 20m x 60m große Reithalle und den zwei geräumigen Außenplätzen, sehr gute Trainingsbedingungen vor. Darüber hinaus runden diverse Koppeln und Paddocks sowie eine Führmaschine das Angebot ab. Durch Freizeitreiter, Aktive im Leitungssport und viele Unterstützer ist der Verein gut aufgestellt. Im Springreiten wird dieser beispielsweise durch die zwei erfahrenen Reiter Charlott Zocher und Jens Junghähnel vertreten. Beide starten bundesweit in Prüfungen der Klassen L bis S und errangen dort Siege und Platzierungen. Im Dressurreiten war für den Verein Yvette Dronigke-Dietze als Reiterin und Ausbilderin erfolgreich in den Klassen L bis M am Start. Im Nachwuchsbereich war es Maxi Seifert, welche erfolgreich in den Klassen A und L ist. 2016 war sie mit ihrem Pferd „Hokuspokus“ Siegerin des sächsischen Teenie-Dressur-Cup und der sächsischen Meisterschaft Junioren Dressur in der Altersklasse U14. Auch gewann sie mit ihrem Pony „Hallah´s Darling“ den Pony-Dressur-Cup 2016 und belegte den 4. Platz bei der sächsischen Meisterschaft Junioren Dressur Pony. Im Bereich der Vielseitigkeit hat sich Laura Bittner in den Klassen E und A einen Namen gemacht. Sie belegte unter anderem bei der Landesbestenermittlung 2016 in der Disziplin Vielseitigkeit Pony den 1. Platz. Dennoch wäre ohne treue Sponsoren, welche dem Verein schon über Jahrzehnte die Treue halten, eine solche kostenintensive Veranstaltungen nicht durchführbar. www.rfv-bobersen.de


Weitere Nachrichten Meissen