sst

Anspruchsvoller Landeskadertest

Die Sporthalle des Beruflichen Schulzentrum in Riesa war der Austragungsort für den Landeskadertest der Sportaerobic. Wie der ESV Lok Riesa informiert, nahmen an dieser über sechsstündigen Leistungsüberprüfung der Wettkampfsportlerinnen aus Dresden und Riesa 48 Mädchen im Alter von sechs bis sechszehn Jahren teil.
Bilder
Alle Teilnehmer am Landeskadertest in Riesa. Foto: Verein

Alle Teilnehmer am Landeskadertest in Riesa. Foto: Verein

„Ganz schön anstrengend“, meinte die achtjährige Laura, die erstmalige daran teilnahm. In der Altersklasse sechs bis elf Jahre (E-Kader) kam Josephine Heimann (Riesa) mit 95,26 Prozent-Punkten auf das beste Ergebnis. Dicht gefolgt von Antonia Huß (92,66 Prozent-Punkte). Die beiden erst siebenjährigen Kim Behnisch (80,43) und Laura Rositzka (79,29) machten ihre Sache auch außerordentlich gut. Die Idealpunktzahl von 100 Prozent-Punkte im Teilbereich Athletik erreichte alleinig Josephine Heimann. Im Bereich Turnelemente, welcher in den letzten Jahren immer mehr Bedeutung in der Sportaerobic bekommt, konnten auch vier Riesaerinnen die 100 Prozent-Punkte Marke knacken. Laura Rositzka, Kim Behnisch, Antonia Huß und Josephine Heimann gelang dieses Kunststück. Der Testbereich für den sächsischen D-Kader (Alter zwölf bis 17 Jahre), war dann leistungsmäßig noch anspruchsvoller. „Dieser Test kommt schon sehr nah an den Bundeskadertest heran“, meinte der Riesaer Abteilungsleiter Rainer Fleck. Hier verbuchte mit 94,28 Prozent-Punkten die fünfzehnjährige Luisa Riedel das beste Ergebnis. Mit Leona Göhler (13 Jahre) kam eine weitere Riesaerin unter die besten fünf Sächsinnen. Sie konnte 88,93 Prozent-Punkte erreichen. Auch Lena Sissi Willner, Celine und Tessa Neumann konnten die 80er Marke deutlich übertreffen. Die E- und D-Landeskaderernennungen können aber noch nicht ausgesprochen werden. Am Samstag, 12. November, findet in Halle der Bundeskadertest statt. „Dort rechnen wir noch mit mehreren C- beziehungsweise DC-Bundeskadern, was zu einer Höherstufung der ursprünglichen Landeskader führen würde. In der Sportaerobic ist die Vergabe eines Bundeskaderstatur B und A nur für Erwachsene möglich“, erklärte Rainer Fleck. Für die Leistungsüberprüfung in Halle wünschen wir den Riesaer Mädchen ganz viel Erfolg. (ESV Lokomotive Riesa e.V./Sportaerobic)