vf

Anneli-Marie Stiftung sucht Tastenpaten

Die Anneli-Marie Stiftung will Kindern und Jugendlichen einen geförderten Klavierunterricht ermöglichen und die musische Freizeitgestaltung von kleinen Talenten sichern. Das bisher genutzte Klavier hat ausgedient und wird den künftig geplanten Projekten nicht mehr gerecht.
Bilder
Stiftungskoordinatorin Juliane Eisenmenger hofft mit der aktuellen Spendenaktion möglichst viele »Tastenpaten« zu erreichen. Foto: Farrar

Stiftungskoordinatorin Juliane Eisenmenger hofft mit der aktuellen Spendenaktion möglichst viele »Tastenpaten« zu erreichen. Foto: Farrar

Seit kurzem steht in den Stiftungsräumen der Anneli-Marie-Stiftung an der Leipziger Straße ein schwarz glänzender Flügel aus der traditionsreichen Manufaktur August Förster aus Löbau. Das gebraucht erworbene Instrument erfüllt jetzt alle Anforderungen an einen guten und hochwertigen Klavierunterricht. »Nun sind wir auf der Suche nach Spendern und Förderern, die dieses Projekt begleiten möchten«, erklärt die Stiftungskoordinatorin Juliane Eisenmenger. Zurzeit fördert die Anneli-Marie Stiftung unter anderem für talentierte und begabte Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 20 Jahren Klavierkurse. Schwerpunkt soll hier die qualifizierte Ausbildung aufbauend auf den Grundlagen und Interessen sein. Interessierte sollten musikalische Kenntnisse und eine abgeschlossene Notenausbildung haben. Die Kosten werden im Wesentlichen durch die Stiftung gefördert, heißt es in der Projektbeschreibung auf der Homepage. Unter www.anneli-marie.comgibt es auch das Anmeldeformular. Ihr und allen Initiatoren ist die möglichst große Beteiligung für dieses Thema wichtig. So gibt es die Möglichkeit »Tastenpate« zu werden. »Interessierte können für 150 Euro die Patenschaft für eine der 88 Tasten des Flügels übernehmen«, fügt die Koordinatorin an. Außerdem können in ausgewählten Geschäften symbolische Engelskarten in Bronze, Silber und Gold für 10 Euro, 30 Euro oder 50 Euro erworben und so die Anschaffung des Flügels unterstützen werden. Die Namen aller Spender werden (wenn gewünscht) in einem stilvollen goldenen Schriftzug um den Flügel herum verewigt. Benötigt werden 16000 Euro für Kauf, Transport und Stimmen des Instruments.  Hintergrund: Am 13. August 2015 wurde die 17-jährige Anneli-Marie Riße entführt und getötet. Es sollte ein Lösegeld gezahlt werden, doch da war die jüngste Tochter der Familie schon nicht mehr am Leben. In Gedenken an Anneli haben ihre Eltern Ende 2015 die Anneli-Marie Stiftung ins Leben gerufen. Anneli-Maries Lebensfreude, Kreativität und die Begeisterung für Sprachen und die Musik soll durch die Stiftung bewahrt werden. Die Ziele der Stiftung reichen von der Unterstützung musischer Projekte bis zur Schülerhilfe im Bereich Fremdsprachen. Spendenkonto: IBAN: DE 97 8509 5004 7718 1110 00 Volksbank Raiffeisenbank Meißen Großenhain eG Kennwort: Flügel