vf

11. Ausbildungsbörse in Riesa

Flyer, Citycards und Werbung in den Schulen sollen locken.
Bilder
Als eins von sechs Teams ist das »Team Marketing« für die Bekanntmachung der Ausbildungsbörse verantwortlich. Nach Erfahrungen der Vorjahre werden wieder 1.000 Besucher erwartet.                    Foto: Farrar

Als eins von sechs Teams ist das »Team Marketing« für die Bekanntmachung der Ausbildungsbörse verantwortlich. Nach Erfahrungen der Vorjahre werden wieder 1.000 Besucher erwartet. Foto: Farrar

Die Kooperation ist seit elf Jahren perfekt gewachsen: Das Berufsschulzentrum Riesa (BSZ) kombiniert seinen Tag der offenen Tür mit der mittlerweile größten Ausbildungsbörse im Landkreis. In Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter des Landkreises haben es sich die Schüler der Landesklasse der Veranstaltungskaufleute des BSZ zur Aufgabe gemacht, den Tag zu organisieren und für einen eindrucksvollen und reibungslosen Ablauf zu sorgen. Dabei haben sie es mit einem besonders anspruchsvollen Publikum zu tun: Nicht selten ist die junge Zielgruppe der Sieben- bis Zehntklässler im Vorfeld schwer für das Thema Ausbildung zu begeistern. »Wir wollen deshalb alle Informationen zum 23. November so einfach und eingängig wie möglich für die Schüler zugänglich machen und haben unter #gönndir auf Instagram alle Infos aufgereitet«, erklärt Andreas Graf, Moderator des Pressegesprächs der Klasse V17b. Was gibts zu holen? Jugendliche, die eine Ausbildung suchen oder sich beruflich orientieren möchten, sind an diesem Tag genau richtig im BSZ. Rund 90 regionale und überregionale Unternehmen aller Branchen, Kammern und Verbände sind vertreten. Ein Fotograf erstellt kostenfreie Bewerbungsfotos zum Mitnehmen. Die Kaufleute für Büromanagement bieten in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Riesa und dem Jobcenter des Landkreises Meißen einen Bewerbungsmappencheck an. Die Berufsberater beider Behörden helfen bei allen Fragen zur Berufswahl. Das BSZ Technik und Wirtschaft Riesa öffnet seine Fachkabinette und stellt die verschiedenen dualen Ausbildungen vor. Ebenso finden persönliche Beratungen zum Beruflichen Gymnasium und zur Fachoberschule statt. Wo bleibt der Spaß? Aber es gibt auch Musik und jede Menge Tipps für die richtige Motivation. Die deutschsprachige Akustik-Rock-Band »Weltwärts« aus Leipzig, Poetry Slam von dem ausgezeichneten Stadtmeister der Stadt Chemnitz 2018 Gerrard Schueft und Darbietungen von Schülern des BSZ TW sowie diversen Workshops zum Thema »Prüfungsangst und Stressbewältigung« von der niederländischen Coaching-Expertin Atma Serena Glieca runden das Angebot ab. Termin: 23. November, 9:30 bis 13 Uhr, im BSZ Riesa, Paul-Greifzu-Straße 51 #gönndir