Seitenlogo
Farrar

Viel los auf dem Lande

Lommatzscher Pflege. Der Förderverein für Heimat und Kultur in der Lommatzscher Pflege e.V. bietet auch in diesem Jahr Möglichkeiten sein Umfeld zu verändern und für gute Ideen eine Unterstützung zu erhalten.

Projekte, Aktionen und Veranstaltungen - Die Lommatzscher Pflege lebt von ihren Menschen und zukunftsweisenden Ideen um das Land lebenswert zu erhalten.

Projekte, Aktionen und Veranstaltungen - Die Lommatzscher Pflege lebt von ihren Menschen und zukunftsweisenden Ideen um das Land lebenswert zu erhalten.

Bild: PM/ Farrar

In der Lommatzscher Pflege - Wo Werte wachsen - gibt es nie Stillstand: Förderperioden, Entwicklungsideen und Beteiligungsprojekte folgen Schlag auf Schlag auferinander.

 

Die Aufrufe umfassen aktuell alle Anträge auf Förderung in Maßnahmen, jeweils mit der Einreichung der Projekte bis zum 10. Juni. Die Projektaufrufe beziehen sich beispielsweise auf die Themen »Grundversorgung und Lebensqualität«, »Stärkung des sozialen Miteinanders und des bürgerschaftlichen Engagements«, »Innen- und Außendarstellung der Region«, »Generationengerechte Gestaltung der Gemeinde« und »Machbarkeitsstudien, Dorfumbauplanungen sowie Konzepte«.

 

Alle Projektaufrufe und die Details unter: »aktuelle Förderaufrufe« auf www.lommatzscher-pflege.de/leader-gebiet/aktuelle-foerderaufrufe.html

 

Abend der Vereine

 

Hilfe für eine gute Vereinsarbeit bietet der Förderverein der Lommatzscher Pflege zum Thema: »Neu im Vorstand? – Rüstzeug für die Arbeit im gemeinnützigen Verein« am Dienstag, 14. Mai, im Schützenhaus Lommatzsch, 18 bis 20 Uhr. Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die Rahmenbedingungen in der Vereinsarbeit. Von Vereinsrecht, über Haftungsfragen bis hin zu Fragen der Buchhaltung gibt es nützliche Tipps. Praxisrelevante Fragen der Teilnehmenden und Erfahrungsaustausch kommen dabei nicht zu kurz. Eingeladen sind neue Vorstandsmitglieder gemeinnütziger Vereine, Projekte und Initiativen. Aber auch »alte Hasen« können gern ihr Wissen mit aktuellen Informationen auffrischen. Als Referentin steht Claudia Vater vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenfrei. (Anmeldungen unter: anmeldung@lommatzscher-pflege.de oder 035241/815082)

 

Archäologische Radtour

 

Die nächste Archäologisch-heimatkundliche Fahrradtour durch die Lommatzscher Pflege startet am Samstag, 8. Juni, ab 9.30 Uhr. Die Route führt von Zschaitz nach Döbeln über Mochau. Geboten werden dabei fachkundige Informationen zu archäologischen Grabungen und Funden u.a. in Baderitz und der historischen Altstadt von Döbeln. Zudem wird vor Ort von den neuesten Ausgrabungsergebnissen, welche im Vorfeld der Bauarbeiten zu Karls Erlebnisdorf zu Tage traten, berichtet. Übrigens, die Arbeiten dort legten den größten jungsteinzeitlichen Fundplatz in Mittelsachsen frei.

 

Treffpunkt: Parkplatz am Naherholungszentrum (NEZ) »Am Burgberg« (Am Burgberg, 04749 Jahnatal), Routenlänge: ca. 25 km, z.T. Abschnitte in hügeligem Gelände. Abfahrt: 9.30 Uhr. Mit Mittagseinkehr in Döbeln. (Kosten: 3 Euro, Anmeldung bis 3. Juni unter www.agisachsen.de/aktivitaeten/aktivitaeten-anmeldeformular

 

Regionaler Entdeckertag

 

Auch am Regionalen Entdeckertag am 20. und 21. April ist die Lommatzscher Pflege mit dabei. So manches Ausflugsziel in der Lommatzscher Pflege öffnet speziell zum Entdeckertag seine Pforten.

Unter anderem zu erleben sind: Konzert und offene Schlosskirche in Jahnishausen, Kombiticket Bustour rund um Lommatzsch & Terence Hill Museum Lommatzsch, geführte Familienradtour im Käbschütztal, Entdeckertag Rund um das Rittergut Staucha, Museum für Ländliches Brauchtum Schleinitz mit Führung und Schauschmieden, offenes Schloss Hirschstein mit neu restaurierter Schlosskapelle und Mitmachaktionen in der Miniaturmühle Schulzemühle im Eichhörnchengrund Gauernitz.

 

 

 

 

 


Weitere Nachrichten aus Landkreis Meißen
Meistgelesen