Seitenlogo
gb

Riesaer spendieren 327 Geschenke

Als Botschafter durfte Stanley mit Unterstützung der Familienbetreuerin Sandra Arlt-Riehle bereits am Übergabetag stellvertretend für 326 Kinder sein Weihnachtspäckchen öffnen. Foto: Farrar

Als Botschafter durfte Stanley mit Unterstützung der Familienbetreuerin Sandra Arlt-Riehle bereits am Übergabetag stellvertretend für 326 Kinder sein Weihnachtspäckchen öffnen. Foto: Farrar

Mit einer wunderbaren Aktion begeisterte der Stadtbahnverein  viele Riesaer sich an der Aktion »Weihnachtspäckchen« für das Jugendhilfeprojekt der Volkssolidarität zu beteiligen. Mit einem Geschenkerekord von 327 Weihnachtspäckchen werden in diesem Jahr wieder die 130 betreuten Familien und Kinder des Jugendhilfeprojektes der Volkssolidarität sowie weitere Kinder der Förderschule »Lichtblick«, des Hortes »Regenbogen« und der Kitas »Bärenfreunde« und »Kinderland« bedacht.  »Dieses unglaubliche Engagement ist nur in Riesa möglich«, schwärmt die Leiterin Dr. Gitta Frensel.  Viele Unternehmen, Privatleute, Institutionen und Vereine sorgen wie selbstverständlich in jedem Jahr dafür, dass sich auch die Kinder und Jugendlichen, die nicht immer auf der Sonnenseite stehen, nicht weniger geschätzt zu fühlen. Sie erhalten ein zusätzliches Weihnachtsgeschenk von einem unbekannten Spender, der Freude geben möchte. Zusätzlich zu den Geschenken, die auch von zahlreichen Firmen und Organisationen eingegangen waren, hat die Volksbank Riesa einen Scheck über 500 Euro überreicht. Das Geld soll künftig für das in diesem Jahr abgesagte Zirkusprojekt eingesetzt werden. Übrigens, im Vorjahr hatten die Riesaer 248 Weihnachtspäckchen zusammengetragen.


Meistgelesen