pm/ck

Fahrradkontrollen an Coswiger Schulen

Coswig. Im Rahmen von Fahrrad-Kontrollen an zwei Schulen wurden erhebliche Mängel festgestellt, die die Sicherheit von Kindern beeinträchtigen können.

Bilder
Gerade in der aktuellen Jahreszeit müssen Radfahrer besonders auf die richtige Sichtbarkeit achten.

Gerade in der aktuellen Jahreszeit müssen Radfahrer besonders auf die richtige Sichtbarkeit achten.

Foto: Pixabay

In der Morgendämmerung des 28. und 29. November fanden an zwei Coswiger Schulen Kontrollen der mit dem Fahrrad zur Schule fahrenden Kinder und Jugendlichen statt, eine gemeinsame Aktion des Coswiger Ordnungsamtes und der Polizei. Neben der vorderen und hinteren Beleuchtung wurden auch die Reflektoren an Rädern und Pedalen sowie das Vorhandensein einer funktionsfähigen Klingel überprüft.

Das Ergebnis war sehr ernüchternd, eigentlich sogar erschreckend. Von den insgesamt 89 überprüften Fahrrädern waren 55 Fahrräder mangelhaft. Hauptgrund für die Beanstandungen waren fehlende oder schlechte Beleuchtungen. Hinzu kam, dass die jungen Radfahrer gerade in der Dämmerung durch weiße oder auch schwarze Bekleidung sehr schlecht zu sehen waren. Da es etwas geschneit hatte, konnte man die Radfahrer kaum vom Schnee oder Asphalt unterscheiden.

"In der Hoffnung, dass nicht noch Kinder, Jugendliche oder andere Radfahrende zu Schaden kommen, möchten wir an dieser Stelle alle jungen Radfahrer, aber auch deren Eltern und sonstige Erziehungsberechtigte auffordern, die Fahrräder auf Verkehrssicherheit zu prüfen. Insbesondere die Beleuchtung sollte auf Funktion und auf die richtige Einstellung überprüft werden. Möglicherweise könnte es doch hier und da noch vor Weihnachten ein Weihnachtsgeschenk geben", so Olaf Lier, Fachbereichsleiter Ordnungswesen.


Weitere Nachrichten Landkreis Meißen
Meistgelesen