Seitenlogo
gb/pm

Ergebnisse der Brotprüfung

LK Meißen. 64 Brote von 18 Innungsbäckern wurden im Rahmen der Öffentlichen Brotprüfung in der »Elbgalerie Riesa« durch Brotprüfer Michael Isensee, unabhängiger Sachverständiger des Deutschen Brotinstitut e.V., getestet.

Brotprüfung

Brotprüfung

Bild: Pixabay

Hier konnten die Kunden den Prüfvorgang verfolgen, Fragen stellen oder verkosten. Es wurden Geschmack, Geruch, Form, Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung, Krumenbild sowie Struktur und Elastizität einer jeden Backware bewertet. Nach gewissenhafter Prüfung stand fest, 50 Brote erhielten das Prädikat »Sehr gut« und zwölf Brote dürfen das Ergebnis »Gut« für sich beanspruchen. Elf Brote erhielten zusätzlich die GOLD-Auszeichnung. Für drei Jahre »Sehr gut« in Folge erhält das jeweilige Produkt diese Würdigung als Nachweis für konstante Topqualität. Das Institut testet bundesweit Backwaren und informiert Verbraucher auf seiner Website unter www.brotinstitut.de. Dort kann sich jeder Kunde durch Eingabe seines Wohnortes über die Brotqualität informieren.

Zahlreiche Brote wurden während und im Anschluss an die Prüfung für einen Spendenobolus veräußert. Weiterer Nutznießer der Brotprüfung sind die Tiere im Tierpark Strehla, alle Brote und -reste, die nicht verkauft werden konnten, gingen als Futterspende an den Tierpark.


Meistgelesen