tok/pm

Weihnachtsmarkt in Herrnhut

Herrnhut. In Herrnhut läutet der Weihnachtsmarkt am 2. Dezember die Vorweihnachtszeit ein. Der zählt dieses Jahr 115 Stände.
Bilder
Gehört zum Weihnachtsmarkt dazu: Der Besuch des Weihnachtsmannes. Der hat in Herrnhut am 
2. Dezember gegen 16.15 Uhr seinen Auftritt.

Gehört zum Weihnachtsmarkt dazu: Der Besuch des Weihnachtsmannes. Der hat in Herrnhut am 2. Dezember gegen 16.15 Uhr seinen Auftritt.

Foto: Stadt Herrnhut

Der traditionelle Herrnhuter Weihnachtsmarkt findet wieder auf dem Zinzendorfplatz, der August-Bebel-Straße und der Dürningerstraße statt. Eine große Anzahl von Händlern und Kunsthandwerkern aus Nah und Fern haben sich angemeldet, darunter viele altbekannte aber auch viele neue Händler. Insgesamt 115 Stände zählt der Markt in diesem Jahr.

 

Nach der Eröffnung um 10 Uhr wird der Bläserchor der Herrnhuter Brüdergemeine um 11.30 Uhr beliebte Weihnachtschoräle zu Gehör bringen. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt ist das Adventskonzert um 15 Uhr im Kirchensaal der Brüdergemeine. Gestaltet wird es von der Kreismusikschule Dreiländereck, Schulteil Herrnhut, zusammen mit den Evangelischen Zinzendorfschulen Herrnhut.

 

Zu einem richtigen Weihnachtsmarkt gehört natürlich auch ein Weihnachtsmann. Gegen 16.15 Uhr hat dieser seinen Auftritt und wird wieder einen großen Sack voller Geschenke dabeihaben. Auch die Herrnhuter Künstlergilde auf der August-Bebel-Straße hat an diesem Tag geöffnet und bietet in ihrer weihnachtlichen Verkaufsausstellung vielfältiges Kunsthandwerk zum Kauf an. Andere Herrnhuter Geschäfte freuen sich ebenfalls auf Ihren Besuch. Auch im und am alten Bahnhof wird es weihnachtlich zugehen. Bei der Herrnhuter Sterne Manufaktur lädt der »Wichtelmarkt« zum Besuch ein. Schließlich zeigt das Autohaus Häschke an diesem Wochenende die Sonderausstellung »Historisches Spielzeug«.

 

Auswärtigen Gästen des Weihnachtsmarktes wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Aus den wesentlichen Richtungen ist Herrnhut auch am Samstag gut mit Linienbussen erreichbar.


Meistgelesen